RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Fr 5. Jun 2020, 08:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mi 17. Feb 2016, 17:14 
Offline

Registriert: Sa 27. Nov 2010, 16:06
Beiträge: 497
Wohnort: Leer
Vorname: Kiyan
Es gibt frische Pixel.

Ein Akku ist nun auch vorhanden. Allerdings ist der kleine immer noch zu Hoch und ich weiß nicht wie geil es Bleiakkus finden, wenn man sie hinlegt? Notfalls geht der in die G.Schmidt und die kleine bekommt einen NimH Akku.

Ansonsten ein bisschen was am aussehen gemacht, soll die Tage weitergehen.

So, wie versprochen nun ein paar Pixel vom aktuellen Zustand:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mi 17. Feb 2016, 17:47 
Offline

Registriert: Sa 10. Aug 2013, 13:46
Beiträge: 493
Wohnort: Viersen
Vorname: Ulrich
Hallo Kiyan,

falls Du den von mir einige Posts vorher (14.Mai 2014) vorgeschlagenen Akku hast, kannst Du ihn in jeder Lage einbauen.
Er ist ein Blei-Gel-Akku mit einer Vliestechnik (AGM) aufgebaut, wartungsfrei und auslaufsicher.

Hier noch mal ein aktueller Link:

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Gruß Ulrich


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Do 18. Feb 2016, 14:10 
Offline

Registriert: Sa 27. Nov 2010, 16:06
Beiträge: 497
Wohnort: Leer
Vorname: Kiyan
Moin Ulrich,

Um ehrlich zu sein nein. Ich hab sehr viel bestellt die letzten Tage und wollte die Menge an Überweisungen und Paketen dann möglichst klein halten.

Da ich eh bei HL bestellt habe, habe ich einen Graupner Bleiakku 6/1,2 geholt. Ebenfalls wartungsfrei. Denke, den kann man auch legen. Aber auch das wird eine Geduldsprobe, weil das auch nicht so einfach von statten gehen wird.

lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Do 18. Feb 2016, 14:27 
Offline

Registriert: Sa 10. Aug 2013, 13:46
Beiträge: 493
Wohnort: Viersen
Vorname: Ulrich
Ist ja kein Thema, Kiyan;
schön. dass es weiter geht.
Dann probier mal und berichte weiter.
Ich bleib dran, habe genug Kekse mit!
Und Kaffee. (Wo ist der Smiley?).

Gruß

Ulrich


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Do 18. Feb 2016, 23:18 
Offline

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:10
Beiträge: 6607
Wohnort: 52156 Monschau
Vorname: Bernd
Moin Kiyan,
so als kleiner Hinweis..........
die RC-SeaLords Seite unten rechts steht "Link" hier unter A + N Akku shop.
hier findest Du alles was Dein Herz & Briefbörse möchte zu einer guten Preisstellung. :oops:
Meine ja nur
Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Do 16. Mär 2017, 20:42 
Offline

Registriert: Sa 27. Nov 2010, 16:06
Beiträge: 497
Wohnort: Leer
Vorname: Kiyan
Puuuuuust.....

Es soll weitergehen, Einsatzbereitschaft soll evtl. noch diesen Monat erfolgen, die Teile sind bestellt.

Zwei Fragen hätte ich an der Stelle nochmal. 1. Vielleicht eine blöde Frage, aber kann man Bleigelakkus bedenkenlos ins Boot legen? stehend geht der da nicht rein. erledigt, geht. Man sollte seinen eigenen thread ab und an nochmal lesen gew ßum
Und 2. Hat jemand einen stinknormalen Graupner 4 Kanal 40mhz Empfänger übrig?

Lg
Porph


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mi 12. Apr 2017, 19:16 
Offline

Registriert: Sa 27. Nov 2010, 16:06
Beiträge: 497
Wohnort: Leer
Vorname: Kiyan
An der Tirpitz geht es zwar auch weiter, aber da dauert es noch, bis es Bilder gibt. Darüberhinaus bereitet mir die Elektronik in beiden Schiffen (Tirpitz&Günther Schmidt) Kopfzerbrechen.

Aber der Schlepper soll, wenn möglich, die Tage fertig werden, wobei ich die Elektrik davon erstmal ausnehme, da mir von der Seite mir immer noch der Empfänger sowie Quarze fehlen.

Die Silhouette steht soweit, die angedeuteten Feuerlöschmonitore stehen und sind lackiert. Die Wind, Typ Waterfal Hand ab- und wieder aufwickeln ebenfalls. Als Towwire kommt erstmal irgendwas, was ansatzweiße nach Stahlseil aussieht zum Einsatz, dies wird bei Gelegenheit ersetzt.

Morgen kommt das Kruzifix dran, dann gibt es davon auch neue Bilder. Der Kran, die Maschinenraumlüfter sowie eine Ankerwinde sollen Morgen ebenfalls angebracht werden.

Nun muss ich mir noch überlegen, wie ich die Winde samt Platte befestige, aber da fällt mir bestimmt auch noch was ein...

Anbei Frische Pixel:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 21:10 
Offline

Registriert: Sa 27. Nov 2010, 16:06
Beiträge: 497
Wohnort: Leer
Vorname: Kiyan
So, es hat viel länger gedauert als erwartet, aber die kleine ist soweit fertig. uerf

Der ein oder andere mag wohl darüber meckern, dass einige Details fehlen, aber die kleine war ja auch eigentlich nur als kleiner Zwischendurch-Schlepper gedacht. Sie soll später mal die Havaristen zurück an Land bringen können, dafür ist der große Fender am Bug gedacht.

Die Windensektion muss ich noch fixieren und die Elektronik muss noch finalisiert werden. Ob ich den Motor so drinnenlasse, weiß ich auch noch nicht, dieses 2:1 Getriebe macht doch wieder ordentlich krach...

Ferner muss ich noch eine kleine Anpassung am Kruzifix annehmen, das sieht alles noch ein wenig Krumm aus.

Einen Namen hat die kleine auch: "Goliath Assister". Die Schriftzüge werden im laufe des Jahres bestellt und angebracht. Heimathafen wird Leer...einer muss ja was für die deutsche Flagge tun lloo

Anbei die Bilder, mitsamt Vorher/Nachher Vergleich.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Do 13. Apr 2017, 22:22 
Offline

Registriert: Sa 10. Aug 2013, 13:46
Beiträge: 493
Wohnort: Viersen
Vorname: Ulrich
Hallo Kiyan,

das sieht doch gelungen aus. Bei der Größe - wie sagt man immer so schön: In zwei Metern Entfernung
auf dem Wasser sieht man eh' nichts mehr...

Dann aber demnächst bitte noch Bilder vom Einsatz redilb

Gruß Ulrich


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Fr 14. Apr 2017, 16:39 
Offline

Registriert: Sa 27. Nov 2010, 16:06
Beiträge: 497
Wohnort: Leer
Vorname: Kiyan
Moin Ulrich. Danke für deine Anmerkung, die Sache mit den zwei Metern....so sehe ich das auch.

Nachdem ich das Problem mit den Sendern gelöst hatte solltr noch ein kleiner Funktionstest stattfinden.

Das Ergebnis war nun nicht so der bringer.
1. Der Bleiakku kann nicht verwendet werden, er ist einfach zu groß. Aber das ist kein Problem, er kommt in die Tirpitz.
2. Das Miniservo nimmt eine Position ein, in der es sich nur noch in eine Richtung drehen lässt. Stellt man im Sender von N auf R, geht es einmal in die Mittelstellung und lässt sich dann nur noch in eine Richtung drehen...
3. Der Motor ist ne Katastrophe, das Getriebe ist nur laut und die Welle scheint nie geölt worden zu sein. Hier würde ich gerne auf einen anderen zurückgreifen,was habt ihr denn so in euren Pollux/Anjas verbaut?
4. Irgendwie will der Fahrtregler kein Rückwärtskommando annehmen, nur Vorwärts geht...hab ich so auch noch nicht erlebt...

Es geht also mit kleinen Überlegungen weiter, die Assister Einsatzbereit zu machen.

Lg und Frohe Ostern!
Porph.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: So 16. Apr 2017, 15:08 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo Kiyan,

ich habe noch einen B6-Empfänger von Graupner liegen, falls sich noch keiner angefunden hat. Als Motor würde ich für den kleinen Schlepper einen Motor aus einem alten CD-Player o.ä. nehmen. Niedrige Drehzahl, kaum Geräusche, niedriger Stromverbrauch.

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 19:24 
Offline

Registriert: Sa 27. Nov 2010, 16:06
Beiträge: 497
Wohnort: Leer
Vorname: Kiyan
Moin Christian,

Ja das klingt doch gut, ich schreib dir die Tage mal ne PN, bin noch Unterwegs. Hast du auch zufällig noch Quarze übrig?


Was den Motor angeht, so überlege ich gerade, ob ich nicht einfach das Getriebe entfernen kann und den Motor selbst behalte. Ist dann die Frage, ob die kleine zum Rennboot wird...
EDIT: Ich hab gerade gesehen, dass Graupner für die Pollux 2 einen Speed 400, 7,2 V vorschlägt, denke, ich werde es mal mit dem versuchen, wenn ich einen bekomme.

Lg


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 21:03 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo Kiyan,

die kleine wird sicherlich schneller (Getriebe 2:1) ;-) Nimmst Du das Getriebe raus, kommst Du von 7.000rpm auf 14.000rpm Leerlaufdrehzahl. Und bei den Leistungen, die der Speed 280 abrufen kann, geht da einiges _stillaugen_
siehe *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Die Laufwerksmotoren hatte ich Dir deswegen empfohlen, weil die von Haus aus ca 7000rpm haben (bei den entsprechend im PC verwendeten 5V). Du kannst natürlich auch aus den Zahnrädern Riemenscheiben machen (Rundfeile und Akkuschrauber) und einen passenden Riemen draufziehen. Dann ists auch ruhiger ;-)

Quarze zum Empfänger habe ich keine. Hab leider nur ein einziges Quarzpaar. Kanal 82 war so selten vertreten, dass ich nie jemandem in die Quere gekommen bin. Und wenn ich heute was Neues kaufen müsste, würde ich auch auf 2,4GHz gehen. Die sind mittlerweile auch nicht teurer als eine MHz-Anlage.

Viele Grüße und melde Dich gerne
Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 21:12 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 188
Vorname: Joachim
Hallo Kiyan,

ich habe in die Pollux einen 280er ohne Getriebe verbaut, Getriebe ist für mich wegen des Krachs kein Gedanke wert. Dein Schlepper soll je kein Rennboot werden, da reicht der Motor aus. Schraubendurchmesser war glaub ich 20mm

Gruß, Joachim


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 21:14 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 09:18
Beiträge: 1770
Vorname: Peter
Moin Kiyan,

das sehe ich ähnlich wie Joachim - und von einem Motor der 400er Baugröße würde ich für eine POLLUX abraten - viel zu groß!

In meinem Umbau FRITHJOF (ex. Pollux) werkelt ein Miniperm. Der reicht vollkommen für Rumpfgeschwindigkeit.

Dateianhang:
P1100651.jpg


VG
Peter.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 21:29 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 555
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo zusammen,

nicht zu vergessen der Krach, den die hohe Drehzahl macht. Ist ja nur eine kleine gleitgelagerte Welle. Der Prop hat übrigens 30mm. Zumindest wenn es der Originale vom vorgesehenen Multispeed 140 ist.

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 21:51 
Offline

Registriert: Sa 10. Aug 2013, 13:46
Beiträge: 493
Wohnort: Viersen
Vorname: Ulrich
Mensch Kiyan, wie die Zeit vergeht!
Am 15. Mai 2014 konntest Du hier in Deinem Thread lesen:

Zitat:
Vorgesehen war damals, wie auch auf Deinen ersten Fotos zu erkennen, ein
"Multispeed 140 Komplettantrieb zum Einbau in kleine Schiffsmodelle (ANJA SL 35, POLLUX u.ä.). Montiert mit E-Motor SPEED 280, 6V Best.-Nr. 6328,
MINI-Getriebe 2:1 Best.-Nr. 1147.20, Welle mit Stevenrohr Best.-Nr. 413 und 3-Blatt-Schiffsschraube Ø 30 mm Best.-Nr. 2307.30.
Betriebsspannungsbereich 3 ... 6 V." (Beschreibung laut Katalog).

Wobei ich auch gerne eine 25er Dreiblattschraube gefahren habe.
Zitat Ende.
-------------------------

Wenn Dir das Getriebe auch im Wasser immer noch zu viel Krach macht, stopf das Gehäuse voll Fett.
Oder fahr ohne Getriebe, dann mit 25er Schraube. Oder untersetze mit Riemen, wie von Christian vorgeschlagen.

Gruß Ulrich


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich darf wieder eine Pollux mein Eigen nennen =)
BeitragVerfasst: Mo 17. Apr 2017, 23:05 
Offline

Registriert: Sa 10. Aug 2013, 13:46
Beiträge: 493
Wohnort: Viersen
Vorname: Ulrich
Noch ein Nachschlag, war schon zu spät zum Ändern:

In meiner " historischen Feuerwehr" ex-Pollux, zur Zeit im Umbau / noch Rohbauvor der
Lackierung / Bemalung, wie man sieht, bleiben Motor und Getriebe wegen bester Erfahrungen im früheren Scjhlepperleben

Auch der hier schon mal besprochene Akku hat reichlich Platz; der noch nötige Rest sowieso.
Gewichtsmäßig passt auch alles.
Wasser kann ruhig überkommen: der erkennbare Süllrand bekommt einen eigenen Deckel,
darüber kommt der Aufbau. Am Heck wird's ähnlich. Das Bötchen soll später durchkentern können.

Gruß Ulrich


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 97 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de