RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Do 16. Sep 2021, 23:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: So 28. Mär 2021, 22:06 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Hallo Christian,
zuerst einmal Sorry für die Zeit des Wartens. Bei mir geht es gerade drunter und drüber, das in Zeiten von Corona, wo nicht los ist ???

Zuerst mal zum Bearbeiten des Propellers:
Der Sollradius wurde angezeichnet und dann mal grob abgeschliffen. Das in der Hand um nichts zu verbiegen. Kühlung im Wassereimer sonst wirds warm in der Hand.
Dann eine Schraube M5 in die Drehbank gespannt, die Nabe bis zum Anschlag an das Backenfutter gedreht und dann bewegt sich nichts mehr. So habe ich mich mit einem scharfen Meißel langsam auf das Endmaß getastet, 0,5mm Zustellung damit nichts verbiegt.

Ja und Deine Rechnung:Theoretisch kann das hinkommen, aber es gibt ja noch den Fahrwiderstand. Ehrlich gesagt bin ich da ziemlich schmerzfrei, ich geb eben weniger Speed damit es ein schönes Fahrbild abgibt. Und wenn es gilt dann kommen die Hebel auf den Tisch.

Viele Grüße an alle Modellbauer, ich versuche Besserung

Joachim


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Mo 29. Mär 2021, 12:01 
Offline

Registriert: So 3. Feb 2013, 20:07
Beiträge: 348
Wohnort: Hofheim (Ried)
Vorname: Holger
DAS mit dem Abdrehen des Propellers verstehe ich nicht so ganz.

Hast Du da mal ein Foto, wie der am Ende aussieht?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Mo 5. Apr 2021, 22:13 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Das waren die Originalpropeller:
https://aero-naut.de/product/s-schr-ms- ... ?radius=25

So sollte es werden:

Und das Resultat ist das :
Dateianhang:
IMG_20210405_225752.jpg


Waren eben ein paar Euro unterschied, die mich zu dem Schritt bewogen haben. Aeronaut hatte die Kortdüsenpropeller zu der Zeit in das Programm aufgenommen.

Gruß, Joachim


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2021, 19:19 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Aus Eckig mach Rund

ich bin nun an der Ankerwinde und fertige die Windentrommeln an. Diese werden aus PVC grob zugeschnitten und dann wie auf den Bildern bearbeitet. Werkzeuge: Tischbohrmaschine, Schraube mit Scheiben und Mutter und Stechbeitel:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Sa 10. Apr 2021, 19:30 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Ähnlich wurde das Spill für die Ankerwinde gemacht:
Der Stechbeitel wurde dafür rund angeschliffen um eine schöne Verrundung hinzubekommen.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Di 13. Apr 2021, 08:25 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Hallo miteinander,

aktuell geht es daran die Winde zu bauen. Windenfundament, Trommeln, Kettenwinde... ein Teil habt ihr ja schon gesehen.

Ich stelle nach Fertigstellung der Einheit eine Bilderserie rein, dass es ein abgeschlossener Artikel in sich wird. Da geht nun bestimmt noch eine Woche rum, da ich nicht mehr im Keller lackieren darf, trotz nemunbII an meine Frau. Ich muss eben ein paar Tage auf etwas Wärme warten.

Ich möchte dieses Forum und meinen Beitrag auch gerne nutzen um einen Wunsch zu äußern, vielleicht hat hier jemand Connections:

Schlepper sind meine Favouriten, ich denke das sieht man. Und so liegt es denke ich nahe gerne mal auf einem solchen Teil mitfahren zu dürfen. Also wer mir hier etwas vermitteln kann gerne eine PN. Im Sommer bin ich wenn es die Coronalage es zulässt im Juli in Hamburg. Wenn das dort klappen würde wäre es erste Sahne leig

Viele Grüße
Joachim


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Mi 14. Apr 2021, 08:50 
Offline

Registriert: So 3. Feb 2013, 20:07
Beiträge: 348
Wohnort: Hofheim (Ried)
Vorname: Holger
danh

Respekt für deine handwerklichen Fähigkeiten. Der Spill ist echt super geworden


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: So 18. Apr 2021, 15:47 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Während der Zeit des Wartens auf Lackiertemperaturen, die mit der Anfertigung von Windenteilen genutzt wurde habe ich nun das Schutzgitter auf dem Arbeitsdeck montiert, welches durch die Montageplatte abgebohrt und so passgenau übertragen wurde. Ebenfalls abgebohrt wurde der Platz der Schleppseilführung, auf der dann auch der Arbeitsdeckskan montiert werden wird.

Auch Zusatzgewichte im Heck wurden platziert und verschraubt, die zwar das Gewicht des zu transportierenden Rumpfes erhöhen aber so kann die Hecköffnung zu den Rudern wasserdicht verschlossen werden und die Trimmung des Rumpfes wird einfacher.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Do 22. Apr 2021, 20:50 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 568
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo Joachim,

schön, dass Du wieder fleißig bist und Deine Techniken zeigst.

Ich habe neulich etwas Rundes aus Styrodur angefertigt und mir dafür aus einem Stück Dachlatte das passende Profil geschliffen. Darauf dann Schleifpapier mit Holzleim befestigt und auf der "Senkrecht-Drehmaschine" in Form gebracht.
Hättest Du bei dem Ankerspill auch machen können mit einem Rundholz.

Hast Du bestimmte Beitel oder reicht da NoName-Baumarktware? Mal eben einen Beitel für 25 € aus der Form schleifen geht auf Dauer ja ganz schön in die Kasse :-)

Viele Grüße

Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Fr 23. Apr 2021, 13:25 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Hallo Christian,

im allgemeinen habe ich mir gutes Werkzeug zugelegt, aber für diese Arbeiten einen kleinen Beitel aus meiner Jugendzeit genommen, das war ein Set mit vier Stück für 10 DM (Meine Jugendzeit ist schon ein paar Jahre her). Da ist sowas machbar ohne ein schlechtes Gewissen für den Geldbeutel oder Mitgefühl für das arme Werkzeug haben zu müssen.

Am WE wird lackiert und dann geht es weiter.

Gruß, Joachim

P.S.: Der Bleistapel sieht scheiße aus und wird eingeschmolzen. es gibt dann eine Blechbox, die optisch besser passt.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2021, 18:32 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
So, die Ankerwinde mit Seiltrommeln ist fertig. Fast fertig, denn den restlichen Kleinkram mache ich wenn das Teil endgültig seinen Platz auf dem Deck findet. Tritte, Hebel, und Schildchen. Dann noch ein wenig Farbe und das Teil ist soweit fertig.
Hier ein Paasr Bilder der ersten Bauphase:


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: So 25. Apr 2021, 18:44 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Ankerwinde die zweite Phase.

Ihr habt gesehen , dass es sich um einen Aeronaut Bausatz handelt, der eigentlich ganz gut war aber für mein Schiffchen etwas überarbeitet wurde. Die Winde ist auf dem Vordeck etwas mikrig, so wurde nachgearbeitet.

Generell habe ich den Bausatz um Windentrommel ergänzt. Die Achse von 3mm wurde rausgeschmissen und durch eine 7mm Achse (Kunststoffrohr) ersetzt. So mussten die blöden Achseinsätze in den Trommeln und Kettenrädern nicht eingesetzt, bzw konnte nach dem Kleben die Bohrungen auf 7.1mm gebohrt werden. Die Messingrohre der selbstgebauten Trommeln waren eh dieser Innendurchmesser.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Mo 26. Apr 2021, 08:15 
Offline

Registriert: Mo 30. Jan 2012, 19:18
Beiträge: 98
Vorname: Peter
rkkkkk rkkkkk
die Winde ist einfach toll. :-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Sa 1. Mai 2021, 22:05 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 22:45
Beiträge: 200
Vorname: Joachim
Hallo miteinander,

derzeit läuft die Anfertigung der Poller, Klüsen, Ankerrohre zu den Ankertaschen. Ich bin faul und bequem. Deshalb habe ich heute das Deck gestrichen um nach dem Ein- und Aufbau der Teile nur mit farblichen Ausbesserungsarbeiten aufwarten zu müssen un dicht jeden Kleinkram mit dem Pinsel x mal zu umfahren. Ein Arbeitsschiff, und nicht nur das, wird ja immer wieder gestrichen und darf auch mal etwas uneben sein. Uneben ist hier relativ...

Was mir nun sehr entgegen gekommen ist war der Umstand, dass ich bei der Herstellung der Decks Abreißfolie aufgetragen habe, die nach der Entfernung eine super Grundlage für einen Anstrich geboten hat. Micro Gewebespuren, nicht mit Spachtel versaut, ergeben so eine durchgehend einheitliche Oberflächenstruktur bei bestem Halt der Farbe. Diese wird übrigens seidenglanz und beim Fahrbetriebe eher matt werden.

Über die Befestigung der Abdeckung der Ruderbereichs muss ich mir noch Gedanken machen. Ich will sie nicht fest einkleben, es sollen keine Schrauben sichtbar sein, ein Holzdeck soll drauf und das Ganze muss auch sicher wasserdicht sein. Die Gedanken kreisen derzeit um ein komplettes überkleben des Spalts nach beiden Seiten(Deckel und Deck, was gleichzeitig auch das Holzdeck hält. Es gibt ja so dünne und super haftende doppelseitige Klebebänder von 3M.

Schau mer mal.

Gruß, Joachim


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Schlepper für Hochseebetrieb
BeitragVerfasst: Di 4. Mai 2021, 18:01 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 568
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo Joachim,

Du hast ja noch keine Schleppdrahtführung am Deck (Karm Fork bei der Nordic). Die könntest Du ja drehbar statt fest gestalten. Nach vorne machst Du einfach zwei Metallzungen, die von der Ruderabdeckung unter das feste Deck greifen und hinten die Schleppdrahtführungen, die von unten mit drehbarer Zunge unter den Bereich zwischen Abdeckung und Heckrolle greifen.

Nur so eine Idee...

Aber bei den bisher gezeigten Ideen, die Du so hast, lasse ich mich gerne überraschen, was Du so draus machst ioha

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 159 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 5, 6, 7, 8, 9

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de