RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Sa 28. Nov 2020, 19:58

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: So 12. Jul 2020, 01:36 
Offline

Registriert: Sa 4. Mai 2013, 19:11
Beiträge: 190
Wohnort: Mammendorf
Vorname: Hellmut
In meiner Werkstatt legt sich laufend Holzstaub ab. In einem Youtube Video zur Verlegung von Rohren für die Absauganlage einen Feinstaubfilter gesehen, welcher an der Decke befestigt war. Wo finde ich sowas zum Kauf? Schön wäre es wenn die Filter dafür auch nicht zu teuer sind und leicht und häufig gereinigt werden können.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: Mo 13. Jul 2020, 11:39 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 565
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo Hellmut,

wodurch entsteht der Staub? Beim Schleifen/Arbeiten mit Holz? Dann würde ich schlicht einen Werkstattsauger nehmen und an die Maschinen anschließen. Gibt es von Kärcher, Proxxon und Co.
Eine günstige Variante wäre, sich einen Zyklon zu bauen, im Youtube-Video sehr schön gezeigt von Matthias Wandel u.a.und daran Deinen Staubsauger, den Du ja wahrscheinschlich eh hast, anzuschließen. Den Zyklon setzt Du auf einen Eimer, den Du dann ausleeren kannst, wenn voll. Kostet je nach "Professionalität" der Ausführung von 5 bis 50€.

Wenn es Staub ist, der in der Raumluft umherfliegt, gibt es Luftreiniger, u.a. von Trion. Die saugen die Raumluft ein, säubern sie und blasen die saubere Luft wieder aus.

Für die Filtersäcke brauchst Du ordentlich Raum und ich finde die doof beim Entleeren. Hat im gewerblichen Bereich auch kaum noch jemand.

Gruß Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: Mo 13. Jul 2020, 21:00 
Offline

Registriert: Sa 4. Mai 2013, 19:11
Beiträge: 190
Wohnort: Mammendorf
Vorname: Hellmut
Hallo Christian, mein Fehler!

Dateianhang:
Zyklon-Zeichnung.jpg


Ich baue bereits nach diesem Schema meine Absauganlage für meine Werkstatt:

Dateianhang:
Fass-Staubabscheider.jpg


Dateianhang:
zyklon-vorabscheider-zusammenbau-von-behaelter-und-zyklon.jpg


Meine Frage bezog sich auf das Thema den Feinstaub in meiner Werkstatt zu reduzieren, gerade auch wenn ich gerade keinen neuen Staub erzeuge. Ich habe das Problem, das in kurzer Zeit sich überall in meiner Werkstatt, und wohl auch in meiner Lunge sich Staub absetzt. Was mich zur Zeit beschäftigt ist den eingefangenen Staub auch leicht entlehren zu können.

Bei der Absauganlage plane ich die Verlegung der Rohre und bin dabei auf die Frage gekommen, wie gut oder nicht gut läßt sich mit so einer Anlage auch Metalspäne von Drehbank und Bohrfräse zum Zyklon bringen. Ich kann mir vorstellen dafür Zugänge in den Rohren zu schaffen um schwere und Öl- beschmutzte Späne aus den Rohren entfernen zu können. Auch die Überlegung ob ich mit sperrplatten im Rohr die Saugkraft entweder an solche Geräte zu bringen, welche Holz absaugen und getrennt davon, Y-Weiche, zur Bohrfräse und der Drehbank zu bringen. Dieses Rohr müßte dann auf Höhe der Arbeitsfläche der Werkbank verlaufen, Holz oberhalb der leuchtkörper, etwa 1,50 Meter höher.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: Di 14. Jul 2020, 19:07 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 565
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Moin Hellmut,

dann sind in der Tat die Luftreiniger die richtige Wahl. Die gibt es in unterschiedlicher Preisklasse und Leistungsfähigkeit.

Ich habe in meiner "Werkstatt" auf dem Dachboden ein ähnliches Problem, vor allem im Sommer bei trockenem Wetter. Ich nutze dann eine Wasserflasche aus PET mit einem gelochten Deckel (7 Bohrungen à 1mm) und sprenkel damit den Boden bzw. befeuchte einen Putzlappen, um dem Staub Herr zu werden.

Einen schönen Abend

Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: Do 16. Jul 2020, 13:07 
Offline

Registriert: Sa 4. Mai 2013, 19:11
Beiträge: 190
Wohnort: Mammendorf
Vorname: Hellmut
Hallo Christian. Ein Thema das mich noch verunsichert ist eine Bemerkung in der Beschreibung von Lüftern. Es heist, ein Lüfter wäre nicht geeignet für einen Einsatz wo ein Filter den Luftstrom einen Widerstand auslöst. Weiß jemand was zu dem Thema?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: Sa 18. Jul 2020, 12:41 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 565
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo Hellmut,

wenn ich Dich richtig verstehe, sollen keine Filter vor den Lüfter, weil sich dadurch die Effizienz des Lüfters schmälert. Ist bei einem Luftfilterer natürlich unumgänglich, um Feinstaub zu binden.

Ich habe aber gerade von Luftwäschern gelesen. Je nachdem, ob Du auch Schadstoffe (vom Löten oder Kleben) in der Luft hast, wäre das vielleicht eine Lösung. Die Luft wird angesaugt, über einen Scheibenfilter gereinigt und befeuchtet wieder ausgestoßen.

Hier ist eine Verlinkung zum *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** .

Gruß Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: Sa 18. Jul 2020, 12:58 
Offline

Registriert: Sa 4. Mai 2013, 19:11
Beiträge: 190
Wohnort: Mammendorf
Vorname: Hellmut
Hallo Christian

Wegen der hohen Luftfeuchtigkeit in unseren Kellrräumen habe ich bereits einen Luftentfeuchter. Beeindruckend wieviel Wasser dort aus der Luft geholt wird. Aber dank diesem ist der Aufenthalt im Keller angenehmer.

Die Umluftanlage werde ich konkret angehen sobald ich das Geld für die Bosch Professional GTS 10 XC gespart habe. Die Staubabsaugeanlage werde ich parallel zur Umluftanlage verfolgen.

Danke für deine Antworten!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Feinstaubfilter für meine Werkstatt
BeitragVerfasst: Di 3. Nov 2020, 13:51 
Offline

Registriert: Sa 4. Mai 2013, 19:11
Beiträge: 190
Wohnort: Mammendorf
Vorname: Hellmut
Ich bin jetzt ein wenig mit dem Effekt Henne oder Ei konfrontiert. Meiner Tischkreissäge wäre ideal für das Bearbeiten der Bretter, welche bei meinem Untertisch Verwendung finden, aber die Tischkreissäge möchte ich erst verwenden, wen die Tischkreissäge auf ihrem Untertisch steht und ich die Staub- und Späne Absaugung für die Tischkreissäge in Funktion habe. Aber auch bei der Absauganlage habe ich jetzt preiswert die Elemente bekommen um den Staubsauger an den Zyklon anzuschließen und an diesen die Tischkreissäge. Ich werde mit Bildern den Prozeß dokumentieren.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de