RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: So 16. Dez 2018, 18:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verstellbare Schiffsschraube
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 10:41 
Offline

Registriert: Mi 17. Jun 2015, 07:00
Beiträge: 16
Vorname: August Michael
Hallo,

habe hier zwei Schiffswellen mit verstellbaren Blättern und möchte mein Vermessungsschiff Norderney damit ausrüsten.
Das ganze Projekt dümpelt schon viele Jahre vor sich hin, ich habe einfach noch keine Lösung zum Bearbeiten des Durchbruchs im Schiffsrumpf gefunden. (Abdichten)
Maße 390 mm Schraube 70 mm Wellenstumpf 6mm.
Die Öffnung im Rumpf muß 16 mm sein, bei abgenommenen Schraubenkopf, die Wellenhülse hat 10 mm, es sind also 3 mm freier Raum, rund um die Welle abzudichten , ABS-Rumpf.
Wer hat bitte eine Idee

Grüße
Old


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verstellbare Schiffsschraube
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 10:54 
Offline

Registriert: Sa 22. Jan 2011, 20:00
Beiträge: 1100
Wohnort: Haldenwang bei Kempten
Vorname: Ernst
Normalerweise müsste man die Übergangshülse vom Stevenrohr zur Schraubennabe auch entfernen können! Könnte mit Loktite verklebt sein, kann man aber durch erhitzen lösen.
Dann das Stevenrohr ganz normal im Schiffsrumpf durchführen (Ersatz für das vorherige Rohr), die Übergangshülse wieder aufsetzen und mit Locktite verkleben, etc...

Ansonsten Stevenrohr mit Füllstücken in Position fixieren und die restlichen Spalte mit Abklebeband überbrücken. Dann von der Rumpfinnenseite her alles mit Stabilit auffüllen/überbrücken. Nach dem trocknen von aussen das Abklebeband entfernen, die Klebestelle entfetten und mit Glasfaser- und Spritzspachtel auffüttern. Dann sauber verschleifen und lackieren.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verstellbare Schiffsschraube
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 11:34 
Offline

Registriert: Mi 17. Jun 2015, 07:00
Beiträge: 16
Vorname: August Michael
Danke für die Antwort Ernst

Man sieht, es ist doch erheblicher Aufwand nötig, einfach ein Loch bohren, wie sonst üblich, kann man vergessen.
Am liebsten würde ich das aber und zwar so groß, dass ich nur die Schraubenblätter ausbauen müßte, wären dann 25 mm,
das Ganze so abgedichtet, dass es wieder abgebaut werden kann, im Hinterkopf denke ich eben schon an den Wiederausbau.
Die Wellen waren mal teuer und sollten sich ev leicht ausbauen lassen, wenn schon.
Gibt es eine andere Möglichkeit als eine feste geklebte Verbindung.

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verstellbare Schiffsschraube
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 12:12 
Offline

Registriert: Sa 22. Jan 2011, 20:00
Beiträge: 1100
Wohnort: Haldenwang bei Kempten
Vorname: Ernst
Leider gibt es da wohl keinen anderen, dichten!, Weg.

Schliesslich geht ein Hersteller davon aus, dass sein Produkt für immer im Modell bleibt. (Ich weiss, das die JedamskyWellen schweineteuer waren)!

Wie wäre es, wenn Du die andere Seite abbaust. Dann wäre das Loch so gross/breit wie der Halter.

Hier noch eine ketzerische Idee:
Stevenrohr trennen!
Stevenrohr in ein Stück nächstgrösseres Rohr einstecken. Dieses Rohr im Rumpf fest einarbeiten, dann das vordere und hintere Teil des Original-Stevenrohres in das verklebte Rohr einstecken und befestigen (z.B. mit Madenschrauben und wiederlösbarem Locktite. Oder mit gutem Silikon.)
Anschliessend die Schiffswelle von der Rumpfunterseite aus im Stevenrohr einführen und mit der Kupplung fixieren. _stillaugen_
Sowas könnte man auch wieder ausbauen!!!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verstellbare Schiffsschraube
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 17:46 
Offline

Registriert: Mi 17. Jun 2015, 07:00
Beiträge: 16
Vorname: August Michael
hier noch ein Bild von der Motorseite,
da wäre noch der Schmiernippel im Wege,
und beim Durchtrennen des Rohres müßte ich die Verstellmechanik von der Innenwelle trennen,
ich brauche eine Möglichkeit bei der die Welle im orginal Zustand bleibt, wie wäre es, eine Scheibe mit den Rohrdurchmesser innen, außen größer als das Rumpfloch, in der Mitte geteilt dann die beiden Teile um die Welle mit den Loch im Rumpf zu verkleben, aber da ist es eben rund schräg.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verstellbare Schiffsschraube
BeitragVerfasst: Mo 17. Aug 2015, 18:43 
Offline

Registriert: Mi 17. Jun 2015, 07:00
Beiträge: 16
Vorname: August Michael
Eine Idee ist mir jetzt in den Sinn gekommen,
in den Rumpf ein Loch mit 25 mm, ein etwa 30 mm langes ABS Rohr mit 25 mm Durchmesser drehen und 10 mm durchbohren, der Länge nach aufschneiden, beide Hälften über die Welle legen und mit der Rumpfbohrung verkleben.
Den verbleibenden Längsschlitz abdichten. Bei einen ev. Ausbau der Welle bei vom Motor gelöster Verbindung, sollte die lange Hebelkraft reichen die Verklebung am Rumpf zu lösen, übrig bleibt bestenfalls nur ein 25 mm Loch im Rumpf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Verstellbare Schiffsschraube
BeitragVerfasst: Di 18. Aug 2015, 11:51 
Offline

Registriert: Sa 22. Jan 2011, 20:00
Beiträge: 1100
Wohnort: Haldenwang bei Kempten
Vorname: Ernst
Hier mal ein bearbeitetes Bild.
Das Blaue stellt den Schiffsrumpf dar. Wenn Du also die Rot umrandete Mimik wegschraubst, kannst Du mit minimalem Loch im Schiffsboden das Stevenrohr einführen!!!


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de