RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 14:50

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Motor, Fahrtenregler, Akku Ladegerät
BeitragVerfasst: So 2. Dez 2018, 15:20 
Offline

Registriert: So 23. Feb 2014, 20:33
Beiträge: 39
Wohnort: 53909 Zülpich
Vorname: Thorsten
Hallo,
nachdem die Restaurierung meiner Cap Valiente doch arg ins Stocken geraten ist möchte ich
nun doch wieder weitermachen.
Und natürlich geht alles wieder mit einer Loch-in-den-Bauch Fragestunde los. Bevor ich mich an
die Feinarbeiten und das abschließende Verleimen des Achterdecks mache muß natürlich der Antrieb montiert werden.
Aber ich bin was Motor-Fahrtenregler, Akku und Ladegerät betrifft absolut wissensfrei.

Eingebaut war dieser Motor:
Dateianhang:
IMG_20181202_144234.jpg


Aus grauer Vorzeit habe ich aber noch diesen Motor und auch noch einen alten Fahrtenregler.
Dateianhang:
IMG_20181202_144259.jpg

Dateianhang:
IMG_20181202_144210.jpg


Ist dieser Motor evtl. geeigneter für das Modell oder soll ich beim original Getriebemotor bleiben?
Da es an Platz nicht mangelt möchte ich, wenn der Regler zum Motor passt, diesen weiter verwenden.
Meint ihr das wäre ok?

Und jetzt zum zweiten Teil-welcher Akku und welches Ladegerät würdet ihr vorschlagen?
6 oder 12 Volt, Li oder Blei? Ich möchte das Modell natürlich fahren ohe es nach 10 Minuten wieder
herausnehmen zu müssen. Also so ca. 2 Stunden sollten schon drin sein. Evtl. wird an den Akku noch
ein Raucherzeuger angeschlossen. Für den Empfänger und andere Funktionen (licht, Radarschirm, Anker
und Horn) nehme ich einen Extra-Akku.
Da die Valiente mir eher zum Üben und Auffrischen meiner Kenntnisse dienen soll und der bereits vorhandene
Bausatz der SMS Elsass schon wartet soll das Ladegerät natürlich Reserven für größere/mehrere Akkus haben.
Wie gesagt, auf die Größe ud das Gewicht des/der Akkus muss ich nicht wirklich achten.

Vielen Dank schon einmal an dieser Stelle.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor, Fahrtenregler, Akku Ladegerät
BeitragVerfasst: Di 4. Dez 2018, 10:38 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 09:18
Beiträge: 1681
Vorname: Peter
Moin Thorsten,

nach drei Jahren wieder ein Lebenszeichen - das ist schon mal gut.

Motor:

Ich würde beim Monoperm-Super Getriebemotor bleiben, der Mabuchi ist nicht geeignet. Allerdings würde ich auf einen Messingpropeller von Raboesch wechseln, weil die Plastikdinger von Graupner nicht überzeugen (vor allem wenn Du mal aufstoppen musst).

Fahrtregler:

Wenn er noch funzt (ohne hochfrequentes Jaulen) würde er zum Monoperm wohl passen. Ansonsten kostet ein Neuer nicht die Welt. Auf Modellbauregler.de findest Du passendes für kleines Geld.


Akku:

Meine Wahl wäre ein Bleiakku mit ca. 7 Ah Kapazität. Oder Du suchst etwas passendes im Bereich NiMh. Als zweiten Akku für die Sonderfunktionen würde ich Dir ebenfalls zu einem NiMh raten wollen.


Bitte die Bilder nicht vergessen - wie hat es geklappt mit den Fenstern, Ätzteilen & Co.?

VG
Peter.

P.S.: Bei der ELSASS musst Du das Tempo erhöhen, der Dampfer ist dann doch etwas komplexer als die Valiente...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor, Fahrtenregler, Akku Ladegerät
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2018, 08:14 
Offline

Registriert: So 23. Feb 2014, 20:33
Beiträge: 39
Wohnort: 53909 Zülpich
Vorname: Thorsten
Hi Peter,

danke für die Antwort. Dann werde ich mal die vorhandene Hardware (Getriebemotor + Fahrtenregler)
ausprobieren. Noch eine, bzw. zwei doofe Frage(n):
Wo liegen denn die vorteile der NiMh-Akkus und welche spannung würdest du für die Sonderfunktionen
vorschlagen?

Mit der Elsass hast du recht, aber da dieser Schiffstyp ja sowieso veraltet ist kommt es auf ein paar Tage/
Monate/Jahre nicht an. ;o)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor, Fahrtenregler, Akku Ladegerät
BeitragVerfasst: Mo 10. Dez 2018, 11:18 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 09:18
Beiträge: 1681
Vorname: Peter
Moin Thorsten,

die NiMH sind - verglichen mit normalen Blei-Gel-Akkus - hochstromfähig.

Die bei Bleiakkus angegebene Kapazität bezieht sich auf eine Entladung über einen Zeitraum von 20 h.

Wenn Du einen 7 Ah Bleiakku hast, dann bekommst Du die vorhandene Kapazität nur heraus, wenn Du maximal 350 mA Strom entnimmst.

Der Getriebemotor hat 200 mA Verbrauch im Stand und bis zu 3.000 mA maximal. Wenn Du allerdings den Bleiakku mit 3.000 mA beaufschlagst, dann bricht die Kapazität ein - da kann dann schon nach (geschätzt!) 20 Minuten Schluß sein. Das passiert Dir bei einem NiMH Akku gleicher Kapazität nicht.

Ich würde den Motor so wie er ist einbauen, eine Raboesch-Schraube draufmachen und dann in der Badewanne einen Stromverbrauchtest unter Vollast im Stand machen. Dank des Getriebes erwarte ich, dass der Verbrauch deutlich unter 3 Ampere liegt. Abhängig von diesem Ergebnis entscheidet sich die Akku-Frage.

Bei den Sonderfunktionen würde ich zunächst schauen, ob sich alle Komponenten mit gleicher Spannung realisieren lassen und auf der Grundlage würde ich dann die Akkufrage angehen.

VG
Peter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor, Fahrtenregler, Akku Ladegerät
BeitragVerfasst: Di 11. Dez 2018, 08:34 
Offline

Registriert: So 23. Feb 2014, 20:33
Beiträge: 39
Wohnort: 53909 Zülpich
Vorname: Thorsten
Hi Peter,

vielen Dank. Jetzt rächt es sich, daß ich damals in Physik nicht aufgepasst habe. ;O)

Eine Frage habe ich noch: Ist dir evtl. eine Seite oder ein Video oder hier im Forum
eine Art Anleitung bekannt, wie man Zusatzfunktionen ansteuert oder schaltet?

Es gibt zwar die Multi-Switch Module, aber bei der Valiente möchte ich meine alte
4 Kanal Fernsteuerung benutzen. Abzgl. Links-Rechts und Vor-Zurück blieben ja noch
zwei Kanäle frei. Das würde genau passen (Raucherzeuger, Ankerwinde, Licht und Horn).

Ich erinnere mich, daß es früher (vor´m Krieg :wink: ) mechanische Schalter gab, die
man direkt auf einen Servo montieren und damit zwei Funktionen betätigen konnte.
Das würde für meine Bedürfnisse ja ausreichen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor, Fahrtenregler, Akku Ladegerät
BeitragVerfasst: Di 11. Dez 2018, 10:09 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 09:18
Beiträge: 1681
Vorname: Peter
Moin Thorsten,

die Zeiten mit "Schalter auf Servo" kommen für mich nicht wieder zurück.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Hier findet sich, was Du brauchst. 4-Kanal-Schalter u.v.m.

VG
Peter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Motor, Fahrtenregler, Akku Ladegerät
BeitragVerfasst: Mi 12. Dez 2018, 15:10 
Offline

Registriert: So 23. Feb 2014, 20:33
Beiträge: 39
Wohnort: 53909 Zülpich
Vorname: Thorsten
Super, vielen Dank


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de