RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Mi 18. Jul 2018, 13:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Sa 20. Dez 2014, 07:34 
Offline

Registriert: Fr 19. Nov 2010, 16:20
Beiträge: 1909
Wohnort: Sinsheim
Vorname: uwe
Also ich habe mir jetzt zu Weihnachten meine lang ersehnte Spektrum DX10T gekauft.
Habe schon seit Jahren alles auf Spektrum ausgerichtet ,nur hatte ich bis jetzt eine DX6i
und da reichen die Kanäle nicht.Außerdem wollte ich unbedingt wieder einen Pultsender.
Die DX10T ist momentan günstig zu bekommen,da sie derzeit von der DX18t abgelöst wird.(neu 449€,in der Bucht gebraucht teilw. schon ab 260€)
Und man kann die DX10t für ca:100 € auf 18 Kanäle aufrüsten.
Und die Schaltermodule lassen sich auch für verschiedene Anwendungsmöglichkeiten wechseln.
Spektrum deshalb auch weil ich noch nie Probleme damit hatte und die Programmiererei auch ziemlich einfach ist.
Und die Empfänger auch günstig zu bekommen sind.
Und ich damit meine Blade Helis fliegen kann.Und,und,und....

Bildquelle: Webseite von Spektrum


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Sa 20. Dez 2014, 08:58 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:33
Beiträge: 318
Wohnort: Waldbronn-Reichenbach bei KA
Vorname: Klaus
Einspruch Lothar,

es war immer von Übertragungssystem die Rede also Sender-Empfänger und da gilt die Aussage wie geschrieben.
Ebenso ist die Antwort korrekt beim Fragenden angekommen.

Gruß Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Mi 24. Dez 2014, 22:54 
Offline

Registriert: Fr 28. Okt 2011, 21:10
Beiträge: 411
Wohnort: Herzogenrath
Vorname: Wolfgang
HALLO,

es stellt sich für mich die frage:
soll ich jetzt umrüsten von 40-mhz-funken und -empfängern
auf 2,4 ghz oder dann doch nicht?

neulich hat mir jemand gesagt, dass bei 70 leuten,
die mit 2,4 ghz ihre schiffsmodelle fahren ließen,
es bereits probleme bei der kanal-abgrenzung gab.
kann das sein?

gruss wolfgang


ps: frohe weihnachten an alle sealords und sealadys.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Do 25. Dez 2014, 09:21 
Offline

Registriert: Mi 17. Nov 2010, 19:33
Beiträge: 318
Wohnort: Waldbronn-Reichenbach bei KA
Vorname: Klaus
Hallo Wolfgang,
es stellt sich die Frage, welche Anlagen dort aktiv waren. Bei Spektrum, insbesondere DSM2 (sendet entgegen der Norm nur auf zwei Frequenzen) und /oder Orange-Empfänger, sind Probleme bei der großen Senderzahl eher sehr wahrscheinlich. Frsky/Jeti/Futaba/Hott werden dort keine Probleme bekommen.

Gruß Klaus


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Do 25. Dez 2014, 10:05 
Auch bezüglich der gleichzeitig zu betreibenden Anlagen denke ich, dass das eine
Entscheidung ist, die nur jeder individuell treffen kann. Ich war in den Jahren die
ich jetzt Schiffe aufs Wasser setze auf keinem Treffen, dass so viele Skipper am
Wasser vereinigt hätte. Das größte bisher war glaube ich das letzte Römerbergtreffen
mit etwas über 70 Teilnehmern. Die sind nie alle gleichzeitig auf dem Wasser und wenn
ja gibt es dann Sender von Futaba, Graupner, Jeti, FrSky, und viele andere, die nach
meinem bescheidenen Fachwissen alle unterschiedliche Protokolle haben.
Berücksichtigt man dann noch diejenigen, die mit 40 oder 27 MHz unterwegs sind (über
35 reden wir hier nicht, da wenn auch selten kontrolliert, für die Luft- und Raumfahrt :grin:
vorbehalten) dann frage ich mich, wieviele Skipper müssen zusammenkommen, um den
von FrSky vorgegebenen Grenzwert von, soweit ich weiß, 70 gleichzeitig zu betreibenden
Sendern zu erreichen. Für mich eher ein theoretischer Wert.
Anders sähe die Sache aus, wenn die unterschiedlichen Protokolle technisch in enge Nähe
rücken würden, so dass gegenseitige Störungen nicht ausgeschlossen sind, aber das kann
ich technisch nicht beurteilen.
Und mal ganz ehrlich, wenn 70 Schiffe auf dem Wasser sind, bleibt meins solange draußen,
bis das Gewässer wieder befahrbar ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Do 25. Dez 2014, 12:10 
Offline

Registriert: Sa 26. Nov 2011, 08:38
Beiträge: 1022
Wohnort: Burgstetten (bei Backnang)
Vorname: Maximilian
Die einzigen Probleme mit 2,4 GHz Funken, die ich je selber erlebt habe,
waren beim Tamiya Fighter Cup in Sonneberg, hier sprechen wir aber auch von über 250 Teilnehmer
und über 100 Fernbedienungen, welche wohl gleichzeitig in Betrieb waren, hinzu kamen noch Zeitmessanlagen,
und Computernetzwerke etc. welche alle auf 2,4 GHz betrieben wurden.
Die Probleme konnten aber auf Hauptsächlich 2 Funken/Empfänger begrenzt werden, welche Aussetzer von ca. 1/10 Sekunden hatten und das auch nur an zwei ganz bestimmten Stellen auf dem Kurs.
Die empfindlichen Funken waren die
Pistolensender:
Carson Reflex Pro 2 Telemetrie
und
Graupner XG-6i und Baugleiche von Conrad und Co.

Wenn ich aber die Probleme vergleiche, mit denen früher, selbe Veranstaltung aber rund 95% der Teilnehmer mit 27/40MHz
Funken dann müht einem das nur ein kleines Lächeln ab.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Do 25. Dez 2014, 16:32 
Ich verfolge die Diskussion nun schon von Anfang an und bin einfach nicht von der Meinung abzubringen,
dass die meisten Probleme hausgemacht sind, die sich derjenige der die Knüppel der Funke bewegt selbst zuschreiben darf.

Man sieht immer wieder nicht korrekt eingebaute Empfänger die nicht funktionieren weil die Betriebsanleitung nicht gelesen wurde
und dann taucht die grosse Frage auf warum die Anlage immer wieder stört.

Die Aussage vom MAAX bezüglich der Mhz-Anlagen kann ich nur unterstützen.
Damals war es im Längen schlimmer als dies heute der Fall ist.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2015, 12:57 
Offline

Registriert: So 3. Feb 2013, 20:07
Beiträge: 322
Wohnort: Velde & Viernheim
Vorname: Holger
Hallo zusammen,

da ich vor ein paar Wochen ein unangenehmes Erlebnis mit einer Kanaldoppelbelegung mit meiner 40Mhz Anlage Futaba FX18 hatte bin ich auch auf der Suche nach einer 2,4GHZ Anlage.

Ein Arbeitskollege hat mir auch die Tanaris X9D empfohlen. Allerdings fehlen mir bei der die Schieberegler.

Jetzt bin ich auf die X9E gestoßen:
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Sie ist zwar teurer als die X9D, hat dafür aber in der Mitte 2 Schieberegler, an den Seiten und oben noch insgesamt 4 Drehregler. Damit wären zumindest inklusive der Sticks 10 Servos anzusteuern. (Wenn ich alles richtig verstanden habe).

Was ich bisher noch nicht verstanden habe, bzw. herausgefunden habe, ist die Möglichkeit mit dem Sender anderen Empfängern zu steuern. In meinen 1:35 LKW für mein Landungsboot brauche ich kleine Empfänger aus dem Micomodellbau.

Kennt jemand von Euch die X9E? Und weiß welche Vor- oder Nachteile sie z.B. zur oben erwähnten Spektrum DX10T hat?

Gruß und Danke

Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2015, 13:06 
Hallo Holger,
hast du mal über die Umrüstung deiner Anlage mit FR-Sky nachgedacht?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2015, 13:14 
Offline

Registriert: So 3. Feb 2013, 20:07
Beiträge: 322
Wohnort: Velde & Viernheim
Vorname: Holger
Hallo Lothar,

nur kurz, nachdem ich mir eine Umbauanleitung angesehen habe und was vom Löten gelesen habe, habe ich das Thema wieder zur Seite geschoben.
Außerdem brauche ich für mein U-Boot noch die 40Mhz.

Gruß

Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2015, 13:28 
Also wenn dein jetziger Sender ein Steckmodul hat,
gibt es das mit etwas Glück von FR.
Und die 40 MHz ist kein Thema, weil du umschalten kannst,
bzw. beim Modul umstecken.
Löten? Drei Kabel, das sollte mit etwas Unterstützung machbar sein.
Wäre halt eine Überlegung. Und mit der Preisdifferenz zum neuen
Sender kannst du für alle deine Dampfer Empfänger kaufen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2015, 15:52 
Hallo Holger (MFP-F420),

ich kenne beide Taranis Sender. Das E Modell ist eine leicht aufgebohrte D Version. Mehr Schalter und Potis, etwas mehr Rechenpower. Ich vertrete zum Thema OpenTx eine Meinung/Erfahrung, die evtl für einige etwas provokant klingt. Wer sich fragt, ob er eine Taranis kaufen sollte, der sollte es lieber lassen.

Es gibt zu OpenTx 2.1 eine ca. 400 seitige deutsche Anleitung, in der alle wichtigen Themen angesprochen werden. Viele Details fehlen und würden die Anleitung locker um weitere 200 Seiten erhöhen.

Wer das Prinzip OpenTx wirklich verstanden hat und Lua nicht nur mit Mond verbindet, der wird kein anderes System mehr benutzen wollen.

Zu deiner Frage bezgl HF-Modul. Du kannst in beide Sender ein 2tes HF-Modul einbauen. Die Sender unterstützen je nach Konfiguration bis zu 32 Kanäle.

Stichwort DX-10T. Völlig anderes Prinzip, teure Hardware im Bereich Empfänger und Telemetrie. Sender wirkt sehr wertig. Software kann nicht ansatzweise mit OpenTx mithalten.

Beide Systeme unterstützen keine klassischen Mehrkanalmodule (zB Graupner Nautic).


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Mi 28. Okt 2015, 21:15 
Hallo Horst,

ich lese raus, dass du ein geballtes Paket an Wissen über die Sender
mit dir herumträgst. "Open Tx" sagt mir allerdings gar nichts.
Vielleicht hast du ja Interesse, das Konzept einmal für alle darzustellen
(ideal in einem eigenen Thread, um den hier nicht zu zerfleddern).
32 Kanäle, zwei HF-Module, ich könnte mir vorstellen, dass auf die Daten
der ein oder andere anspringt :grin:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Do 29. Okt 2015, 16:51 
Offline

Registriert: So 3. Feb 2013, 20:07
Beiträge: 322
Wohnort: Velde & Viernheim
Vorname: Holger
Hallo Lothar, hallo Horst,

vielen Dank für Eure Antworten.
Werde mich dann noch etwas mehr in die Themen einlesen.

GRuß
Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2015, 08:12 
Nomade hat geschrieben:

Ich vertrete zum Thema OpenTx eine Meinung/Erfahrung, die evtl für einige etwas provokant klingt. Wer sich fragt, ob er eine Taranis kaufen sollte, der sollte es lieber lassen.



So wahr :pot:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2015, 18:32 
Mein wohl letzter Beitrag zur Taranis mit OpenTx.

Wer Interesse an dem System hat, der kann sich >*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. *** < die Anleitung ziehen. Gerne wird bei der X9D/X9E auf 9 Flugphasen, 64 frei programmierbare Mischer, 16 Punkt Gaskurven etc pro Modellspeicher verwiesen. Man muss sich aber schon fragen, ob der "normale" RC-Schiffsmodellbauer soviel Technik wirklich braucht und auch im Griff hat. Auf der anderen Seite kann man mit OpenTx relativ einfach Inkrementalsteuerungen für Kräne, Geschütztürme etc programmieren. Da kommen die Graupner mc-32 Besitzer schnell ins schwitzen.

Wer Spaß an Mischerprogrammierung hat, der ist mit OpenTx klar in der ersten Reihe. Ansonsten sollte man vielleicht eher zu Graupner, Spektrum oder Jeti greifen.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Welche GHz-Funke soll es sein?
BeitragVerfasst: Fr 30. Okt 2015, 20:59 
Offline

Registriert: So 3. Feb 2013, 20:07
Beiträge: 322
Wohnort: Velde & Viernheim
Vorname: Holger
Was der "normale" Modellbauer braucht ist eine gute Frage. Und was ich genau brauche versuche ich noch herauszufinden.

Bei meinen Landungsboot habe ich zumindest Mischer gebraucht, da ich die beiden äußeren, der drei Motoren mit dem Ruder vermischt habe.

Wenn man die Preise zwischen der erwähnten Graupner mc32 und der X9E ansieht, dann geht der Punkt allerdings deutlich an die X9E und ich nehme den ganzen überflüssigen Kram mit in Kauf.

In der x9d Anleitung wird ein Programm namens "companion9x" erwähnt, mit dem man die Mischer usw. programmieren und simulieren kann.

Sobald ich in den nächsten Tagen mal Zeit habe, werde ich mit dem Programm mal herumspielen.

Gruß

Holger


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de