RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Mi 25. Nov 2020, 23:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 18:01 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Die Steganlage hat ihre gelungene Premiere am III. Skipper-Treffen in Römerberg geschafft.

Hier eine komplette Übersicht der benötigten Einzelteile pro Steg:

1 Dibond-Platte 114 x 30 cm
1 Pflasterstein-Klebefolie 114 x 30 cm
4 HT-Rohre 50cm, 75mm Durchmesser
2 Rohrmuffen 75er
4 Endkappen 75er
6 Rohrschellen für die HT-Rohre
26 Schrauben M6 und M8
40 Unterlegscheiben
2 Stück a 114 cm Kabelkanal als Unterfahrschutz 40x40mm (aber ohne Abdeckung)
2 Streifen Doppelseitiges Klebeband
10 Poller
2 Kunststoff-Mülleimer
10 Messingröhrchen 5cm x 3mm
6 Abdeckkappen
2 Messing Bogenleuchten mit je 2 LED, Einzelteile pro Bogenlampe: 15 Teile
2 Hülsen für die Durchführung der Eisenstange zur Befestigung
2 Gummistreifen zum Schutz der Schiffsbordwand aus selbstkl. Mossgummi a´114cm
8 Salbenkruken (4 St. als Dummy bei Aufbau als Wasserspritzschutz)
1 x 1 mtr. 10mm Kabelkanal für untere Kabelführung
2 mtr. Kabel
8 x 2,3mm Bananenstecker
8 x 2,3mm Bananensteckerkupplung
2 Eisenstange 10mm 1,50 mtr.
4 Distanz-Moosgummiplatten
1 Dose Sprühlack schwarz


Ein besonderen Dank an Thorsten (Kapitän Odin) für die Herstellung der 12 Bogenlampen mit diesem Super-Licht
und
auch an Michael (Schlossherr) der mir 2 Gebäude im passenden Maßstab zur Verfügung gestellt und geschenkt hat,
und
an Björn (Nathanael) der mir diese herrliche Pflasterstein-Folie hergestellt hat,
und
auch an Wolfgang (Leichtmatrose) für die Poller der Steganlage nebst den Mülleimern.

Den alles überragenden Leuchtturm und auch den Ausleger-Kran alles selbstverständlich beleuchtet, das war die Arbeit von Mathias (Lucas der Lokführer) und nicht zu vergessen, die 12 massiven Eisenstangen zur Befestigung der Anlage, in mancher Planungsphase und einigen Präzisionsbohrungen per Drehbank, auch ein Dank an Gerhard (Wassermann)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: So 12. Jun 2011, 19:31 
Offline

Registriert: Do 18. Nov 2010, 06:29
Beiträge: 302
Vorname: Ralph
So etwas muß man gesehen haben - geil! Da erinnere ich mich wieder an die "Märklin H0 Zeiten".
danh an die Baumeister!

Nur schade, daß die Steganlage jetzt irgendwo zerlegt auf ihren nächsten Einsatz wartet.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Do 21. Jul 2011, 23:00 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Die Steganlage hat ja ein weiteres grosses Haus bekommen, wo ich in den nächsten Tagen noch Bilder einstellen werde.

Ich habe mir gedacht, etwas Grün sollte auch zu sehen sein, das erste Exemplar ist nun fertig.

Die Füllung sind kleine Steinchen mit flüssigem Holzleim verklebt halten den Strauch wunderbar.

Auf dem Stegteil wird das per kleinem Magnet der unter dem Gefäß eingeklebt ist, und einem größeren Magnet auf der Unterseite des Steges, der ebenfalls festgeklebt wurde.

So lässt sich das Gefäß zum Transport leicht abscheren, hält aber bei Betrieb der Steganlage sicher seinen Platz.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 14. Sep 2011, 18:45 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Hallo Boris,

diese Folie habe ich von Björn (Nathanael) machen lassen, ah drucktechnik.

Hier der Link: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Nicht ganz billig, aber sehr sehr realistisch, abgesehen davon mit einer speziellen Beschichtung der Oberfläche.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 14. Sep 2011, 19:26 
Offline

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:10
Beiträge: 6655
Wohnort: 52156 Monschau
Vorname: Bernd
Hei Wolfgang,
sieht sehr gut aus,
Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Do 15. Sep 2011, 17:55 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Heute nachmittag klingelte der Paketbote von DPD, die Mühe vom Gerüst zu klettern und die Malerarbeiten zu unterbrechen haben sich aber sowas von gelohnt, das hätte ich nicht für möglich gehalten.

Für die Hafenanlage habe ich von Wolfgang/Leichtmatrosen gleich 4 Stück dieser phantastischen Litfaßsäulen mit unterschiedlichen Dekoren bekommen.

Hier könnt ihr die Litfaßsäulen sehen: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Das tolle ist das diese Litfaßsäulen von innen beleuchtbar sind, jeweils ein Loch zur Befestigung und ein kleines Kabel, ich werde noch verschiedene Möglichkeiten ob herkömmliche Glühlampen oder LED´s ausprobieren.

Oder als Alternative, ich habe vor ein paar Tagen transparente Gardinenstangen die innen tatsächlich hohl sind gefunden, da passen kleine SMD`s rein.

Aber jetzt hier nochmals: Vielen vielen Dank Wolfgang, ich habe mich sehr gefreut, das ist eine tolle Bereicherung für den Steg!


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 14:33 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Hallo Skipper des Lac du Loup,

durch eine Anregung eines anderen Threads, könnte man überlegen die vorhandene Steganlage noch zu vergrößern.

Es sind ja 5 Einzelelemente die zusammengefügt werden können, auch über Eck ist möglich,

ergeben eine momentane Gesamtlänge incl. des Rammschutzes von ca. 620cm.

Ein weiteres Element ohne Ramschutz/Unterfahrschutz ca. 120 cm, bei einer Breite von 30 cm zuzügl. 2cm Rammschutz.

Was haltet ihr davon??


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 15:50 
Offline

Registriert: Do 28. Jul 2011, 09:30
Beiträge: 2276
Wohnort: Leer / Ostfriesland
Vorname: Michael
Moin,

also 'ne Hafenanlage kommt immer gut. Gibt auch ein schönes Bild, wenn dort immer ein paar Schiffe festgemacht haben.
Ich plane mit unserem Club auch schon seit längerem so etwas, aber leider sind wir über das Planungsstadium noch nicht hinaus gekommen :cry:

Alle finden die Idee ok, aber keiner will so richtig mit konstruktiven Ideen bzw. handwerklichen Arbeiten dabei sein.

Tja, so ist das Clubleben eben wenn von ca. 70 Mitgliedern so um die 65 Aktenleichen sind !


Gruss

Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 16:28 
Hallo Wolfgang,

wie sieht denn die Planung für das Gesamtlayout aus ? ... soll ich da mal was malen (CAD) ?

Dann kam mir die Idee "Balu der Bär" reloaded .... evtl. noch so einen Bagger o.ä. zu bauen um den Hafen zu beleben - wie sieht das aus ?

Grüßle
Gerhard
btanz


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 16:30 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Hallo Boris,

im Prinzip ist alles möglich, nur wie schaut es aus, wenn es direkt aneinander verschiedene "Oberflächenstrukturen, bzw. Aussehen" gibt.

Die Normung ist auch anhand der verschiedenen Maßstäbe recht schwierig, obwohl bei Römerberg III die Steganlage auch bei kleineren Modellen
noch gut wirkte.

Dort waren dann auch ich glaube entweder eines oder schon 2 Gebäude zu sehen, mittlerweile habe ich 3 in meinem Besitz.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 16:33 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Hallo Gerhard,

die Planung lässt noch genügend Spielraum offen, nur bedenke das weitere Elemente gleich oder zumindest stimmig ausschauen sollten,
einen Bagger etc. und dann entsprechende Arbeitsmöglichkeiten, das wäre natürlich schon Spitze.

Auch wäre vielleicht eine andere Länge pro Stegelement denkbar, etwas kürzer vielleicht, wobei die Breite auch je nach Gegebenheit angepasst werden kann,
für Frei- bzw. Sielräume für den Bagger o.dgl.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 16:55 
... OK - der "Bagger" kann auch "mobil" sein und auf ein bestehendes Modul passen !

... aber grundsätzlich: sind die Module denn schon fertig ? ... hab ich jetzt noch nicht rausfinden können eeffak ... oder gibts da Planungsunterlagen zum Download ?

Grüßle
btanz


Hallo Gerhard,

schau doch bitte mal den Thread durch, dort wurden Bilder veröffentlicht, ich glaube 2 Seiten vorher sind Bilder dieser Anlage.

OK - gefunden - Danke ..... und ich hab nen großen Bagger von Graupner/Carson 1:12, der wäre mächtig !


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 17:55 
Und ne gescheite Hafenanlage braucht auch ne richtige Spelunke zb. Taverne zur roten Lola oder so roflmao
Irgendwo müssen ja die ganzen Piraten absteigen gew ßum

Gruß

Roland


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 19:06 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Piraten, lieber Roland, steigen nicht auf den Steg.

Du bist da eine Ausnahme, zumal du sowieso sonst mit deinem Kahn beim anlanden absaufen würdest, denke an den einen letzten Schritt deiner Vorbildes!

Und eine Spelunkensteganlage ist und wird es auch nicht, was sicherlich nicht bedeutet das nicht mal ein "normales" Lokal dort seinen Platz findet.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 21:32 
Hallo Wolfgang,
ich sehe da ein kleines Problem. Wenn wir uns die Örtlichkeiten am Römerberg in Erinnerung rufen dann kann an der Anlage so richtig keiner Festmachen. Denn dafür müßte er ins Wasser. Am Alten See war es sehr flach und langezogen. Hier ist es aber schmal, tief, und eng....


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Mi 5. Dez 2012, 21:58 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Hallo Michael,

da hast du vom Prinzip Recht, aber das Anfahren, Manövrieren im Schleppverband u.v.m. kann man schon darstellen,
abgesehen davon haben natürlich diese Modelle einen klaren Vorteil die per RC-Funktion festmachen und Leinen einholen können.

Dann haben wir auch überlegt, den Einsetz-Steg für die Modelle zu verlegen und den Schiffsanlegesteg
bereits vorne am alten Einsetzplatz beginnen zu lassen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2012, 10:27 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 25. Okt 2010, 22:10
Beiträge: 2710
Wohnort: Römerberg
Vorname: Wolfgang
Hallo Boris,

der sichere Zusammenhalt der bisherigen Steganlage ist gewährleistet, dafür ist auch mittlerweile gesorgt worden ohne jetzt Eisenstangen pro Element in die verschiedensten Tiefen zu versenken.

Bei einer Vergrößerung der Steganlage wird das neue Befestigungsprinzip natürlich auch verwendet,
auch wenn nach einer kurzen Distanz bereits eine nicht mehr begehbare Wassertiefe erreicht wird,
daher sollte der Anfang des Steges ja wie schon geschrieben näher am Ufer beginnen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Steganlage für Römerberg
BeitragVerfasst: Do 6. Dez 2012, 12:05 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 812
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Moin zusammen.
Befestigungsprinzip der Steganlage.
Hier könnte man auch das Prinzip einer Ankertaumine verwenden. Gewichtstück mit einstellbarer Tiefe und der Steg bleibt begrenzt beweglich.
Nur eins von vielen Möglichkeiten.


Grüße
Ferdinand


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 111 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de