RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Sa 15. Dez 2018, 15:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 321 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2018, 14:00 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 09:18
Beiträge: 1681
Vorname: Peter
KOMMANDER hat geschrieben:

Peter, mit den Schläuchen bin ich mir noch nicht einig. Werde eins in "Hell" anfertigen, dann sehen wir weiter. Danke für den Hinweis.



Moin Ferdinand,

wenn ich noch einen Vorschlag zu den Schläuchen machen darf - sie sind ja "wasserlos" und damit flach. Ich könnte mir vorstellen, dass in diesem Fall Lötzinn in passendem Durchmesser hilfreich sein könnte. Ich habe hier mal 1 mm dicken genommen:

Dateianhang:
IMG_2097.jpg



Mit dem Stück Messing wird er ein bisschen abgeflacht, danach kommt eine flache Zange zum Einsatz:

Dateianhang:
IMG_2098.jpg



Aufgedreht mittel Pinzette und (natürlich für diesen Versuch ohne Kupplungen) sieht es dann so aus:

Dateianhang:
IMG_2099.jpg



Ich finde es sehr angenehm, dass ich für so eine Rolle ohne Kleber arbeiten kann und sie auch kein Eigenleben im Sinne von "ich rolle mich wieder auf" hat. Vielleicht ist es ja was für Dich...


Dir/Euch auch schöne Osterfeiertage!

LG
Peter.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Di 27. Mär 2018, 16:33 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Peter, du bringst mich auf eine Idee....

Ferdinand

Bilder folgen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2018, 07:57 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 09:18
Beiträge: 1681
Vorname: Peter
Messingrohr ausglühen, plätten und aufrollen vielleicht?

Ich bin gespannt...

VG
Peter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mi 28. Mär 2018, 10:15 
Offline

Registriert: Fr 12. Nov 2010, 16:24
Beiträge: 568
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Kurt
Hallo Ihr Beiden.

Ich hätte da noch eine andere Idee.
Hier nur ein Link als Anschauungsmaterial
*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***
Endlötlitze mit sehr heißem Lötzinn schnell überziehen,
damit die Strucktur noch erhalten bleibt.
Sieht dann aus als sei es ein Gewebeschlauch.
Endlötlitze ist ja teilweise aus dünnen Kupferfäden geflochten
um viele "Hohlräume" zu haben, um Lötstellen zu "entlöten".


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Do 29. Mär 2018, 11:50 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Moin zusammen.
Danke für die Vorschläge.
Habe meine Versuche beendet, bin aber nicht viel weiter gekommen.
Angefangen mit Metallstreifen aus Zinnblech 0,8 x 2,5 mm zu einer Schnecke
gebogen mit einer Sprengringzange. Nach mehreren Versuchen diese abgebrochen.
In Messing geht garnicht, zu Elastisch - arbeitet wie eine Sprungfeder. Daraufhin habe
ich beschlossen erstmal alles so zu belassen.
Wünsche euch Allen Frohe Ostern.

Ferdinand


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mo 9. Apr 2018, 22:00 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Hallo zusammen.

Inzwischen habe ich die Schlauchboot Auflage auch fertig gestellt ebenso die Schlauchboote selber.
Dies ist ein Produkt der Fa. BRONCO  - 1 : 35.
Peilgeräte - Peilkompass - wurden auf dem Peildeck in Position gebracht.
Soweit erstmal.

Gruß
Ferdinand


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 10:04 
Offline

Registriert: Do 28. Jul 2011, 09:30
Beiträge: 2239
Wohnort: Leer / Ostfriesland
Vorname: Michael
Hoi Ferdinand, moin,

na, Du zauberst ja wieder danh

Ein Tip: die Laschings vom Schlauchboot nicht diagonal, sondern quer rüber befestigen. Sieht stimmiger und "professioneller" aus :wink:

Gruss

Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Di 10. Apr 2018, 13:16 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Moin Michael.

Danke für den Hinweis, wird geändert.

Gruß
Ferdinand


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 10:18 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Moin zusammen.
Im Moment komme ich nur sehr langsam weiter, Sommerloch, in erster Linie fordert der Garten sein Tribut.
Von einem Modellbauer mit Kapitänspatent aus Leer kam nach dem letzten Kommentar von mir folgender Hinweis:

Ein Tip: die Laschings vom Schlauchboot nicht diagonal, sondern quer rüber befestigen. Sieht stimmiger und "professioneller" aus

Dieses habe ich dann in der Zwischenzeit geändert.
Meinen Dank gilt Michael

Grüße
Ferdinand


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Di 26. Jun 2018, 16:47 
Offline

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:10
Beiträge: 6240
Wohnort: 52156 Monschau
Vorname: Bernd
Moin Ferdinand,
optisch ganz feine Arbeit - wirst Du, Gesundheit vorausgesetzt, dies Boot 2018 nach Leer mitbringen. :-)

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2018, 11:55 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Hallo Bernd.

- wirst Du, Gesundheit vorausgesetzt, dies Boot 2018 nach Leer mitbringen. :-)

Ich hoffe, dass ich das Modell Mitte 2019 bis auf ein paar Kleinigkeiten fertigstellen kann.

Grüße
Ferdinand


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mi 27. Jun 2018, 20:13 
Offline

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:10
Beiträge: 6240
Wohnort: 52156 Monschau
Vorname: Bernd
Moin Ferdinand,
Schreibfehler meinerseits, natürlich TST 2019 Leer, Habe schon gebucht :oops:

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 12:53 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Moin zusammen.

Allmählich nehme ich wieder Fahrt auf.
Weiter geht es mit den beiden Seeziel - Geschützen SLK 10,5 cm.
Sockel und Wiege sind fertig. In dem Sockel sind 12 Stk. Schrauben M 1,0 x 10 eingebaut entspricht M 36 oder 1,5 ". Zu der damaligen Zeit wurde vieles noch in Zoll hergestellt. Hinzukommt noch Verschluß (Bodenstück) Zieleinrichtung, zwei Sitze, 2 X Trittbleche Links wie Rechts. Als letztes die Zünderstellmaschine ???
Bin z.Z. mit dem Höhenrichtkranz beschäftigt. Das richtige Zahnrad - aus alten Uhrwerken - zu finden war nicht so ganz einfach.
Bei der Suche nach der "HÜTTE" war mir ein Modellbauer aus dem Nachbar Forum behilflich.
Die beiden Rohre hat mir Gerhard - Wasserman - angefertigt.
Soweit erstmal.


Gruß
Ferdinand


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 15:49 
Offline

Registriert: Fr 24. Jan 2014, 09:18
Beiträge: 1681
Vorname: Peter
Hallo Ferdinand,

das sieht man ja schon mal Fortschritte... danh danh

Die Öffnung in der Haube für das Rohr lässt vermuten, dass es sich um ein Geschütz handelt mit dem Seeziel-/Luftziele bekämpft werden können. Vor dem Hintergrund macht dann auch der Zündsteller Sinn.

Ist das die Version C/32?

VG
Peter.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Baubericht Minensucher Typ 1943 M 1 : 35
BeitragVerfasst: Mo 26. Nov 2018, 17:12 
Offline

Registriert: Sa 2. Apr 2011, 21:15
Beiträge: 770
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Ferdinand
Die Öffnung in der Haube für das Rohr lässt vermuten, dass es sich um ein Geschütz handelt mit dem Seeziel-/Luftziele bekämpft werden können. Vor dem Hintergrund macht dann auch der Zündsteller Sinn.

Ist das die Version C/32?
Peter.[/quote]

Hallo Peter
Ja, es ist die Baureihe SK C32 L45

Ferdinand


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 321 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 14, 15, 16, 17, 18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de