RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Mo 28. Mai 2018, 10:39

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 07:30 
Offline

Registriert: Do 28. Jul 2011, 09:30
Beiträge: 2228
Wohnort: Leer / Ostfriesland
Vorname: Michael
Hoi Christian, moin,

wie gedenkst Du denn Gross und Fock anzusteuern ? Umlaufschot unter Deck sicherlich nicht wegen der Modellgrösse.
Also bleibt nur, die Ansteuerung an Deck zu legen. Servo-Trommel oder Servo-Arm ?

Ich mach' mal ein Foto.

Gruss

Michael


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 09:54 
Offline

Registriert: Do 28. Jul 2011, 09:30
Beiträge: 2228
Wohnort: Leer / Ostfriesland
Vorname: Michael
So, hier mal eine rein schematische Skizze für eine mögliche Schotführung.

Die Gummischnur ist nur notwendig, wenn man mit einer Servo-Trommel arbeitet. Das Gummi gewährleistet, das die Arbeits- bzw. Holschot immer gestrafft aufgewickelt wird. Hat man einen Servoarm montiert entfällt der Gummizug.
Man benötigt allerdings einen langen Servoarm, um die notwendigen Schotwege zu realisieren. Sollte es aus Platzgründen für einen Servoarm nicht ausreichen, muss man mit einem 480-720° Servo arbeiten, auf dem die Trommel montiert ist.

Die Holschot sowie die Fock- und Grossschot werden an einem Punkt zusammengeführt (*).
Die Umlenkungen der Schoten kann man mit kleinen Augschrauben machen.

Wichtig bei der Montage / Einstellung ist, das der Gross- und Fockbaum den "gleichen Weg" beim fieren / dichtsetzen der Schoten zurücklegt.

Dateianhang:
IMG_0012.JPG


Wenn noch Fragen, dann bitte melden.

Gruss

Michael


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 13:54 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo Michael,

vielen Dank für die schematische Aufzeichnung! Ich hatte in der Tat allerdings mit einer Umlaufschot im Inneren des Rumpfes geliebäugelt. Hab da auch mal was aufgezeichnet:
Dateianhang:
1475671190614.jpg
Dateianhang:
1475671352943.jpg


Grundlage der Überlegung mit der Umlaufschot sind diese Daten:
Dateianhang:
1475671755027.jpg


Als Ausgleich für das Servo vorne habe ich überlegt, das Innere des Ruderblattes aus 1-2mm Messing zu gestalten. Die Anlenkung des Ruderblattes kann dann entweder innerhalb des Rumpfes über Bowdenzüge erfolgen (Servo hinter dem Akkukasten) oder die Puppe an Deck lernt doch arbeiten ;-)

@Ullrich, angedacht war ein Miniservo, dass über eine Untersetzung den Oberarm der Puppe antreibt. Die weiteren Verbindungen würde ich dann über Kugelgelenke realisieren.

Viele Grüße
Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 14:01 
Offline

Registriert: Do 28. Jul 2011, 09:30
Beiträge: 2228
Wohnort: Leer / Ostfriesland
Vorname: Michael
Klar, wenn Platz genug ist dann kann man natürlich auch 'ne Umlaufschot nehmen.

Gruss


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Mi 5. Okt 2016, 14:14 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hey Michael,

die unterschiedlichen Schotwege muss ich dann ja über unterschiedlich große Trommeln realisieren oder habe ich da einen Denkfehler?

Gruß Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Do 6. Okt 2016, 08:26 
Offline

Registriert: Mo 15. Sep 2014, 07:51
Beiträge: 14
Wohnort: Greven (NRW)
Vorname: Tim
Würde ich über den Anschlagspunkt regeln.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Fr 7. Okt 2016, 20:59 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo zusammen,

erstmal vielen Dank für die Hilfe zur Segelansteuerung. Das Thema habe ich erstmal nach hinten geschoben, da ich mit einem Eigner eines Seefahrtkreuzers im Kontakt bin. Dieser möchte mein Vorhaben gerne mit originalen Plänen unterstützen. Nun bin ich gespannt auf die Dinge, die da kommen.

Damit die Zeit nicht ganz so lang wird, habe ich heute erstmal mit meinem Sohn Blei besorgt. Im Anschluß daran habe ich gemeinsam mit meinem Sohn das Ruderblatt ausgesägt. Innere Lage ist Messing, schließlich muss die Welle eh mit Streben verlötet werden und die Ruderwelle ist ebenfalls Messing. Noch ist das Ganze im Rohbau:
Dateianhang:
1475870282298.jpg


Die vordere Lage Flugzeugsperrholz zeigt die endgültige Ruderform.

Viele Grüße
Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 21:01 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo verehrtes Publikum,

es ging ein bischen weiter. Das Ruderblatt ist jetzt fertig bis auf die Lackierung. Kampfgewicht liegt bei 65g. Die mittlere Lage ist 1mm starkes Messing. Darauf habe ich je Seite 2 Lagen 1mm Flugzeugsperrholz geklebt und nach dem Trocknen verschliffen. Mit ein bischen Spachtelmasse wurden dann noch die Übergänge zur Ruderachse geebnet und kleine Lunken ausgeglichen. So sieht das Ganze dann jetzt aus:
Dateianhang:
1478372845283.jpg


Dann habe ich noch zwei kleine Teile gefertigt. Die Ruderhacke ist aus 2*8mm Messing entstanden. Am hinteren Ende habe ich ein 4mm großes Loch gebohrt und dann mittels rotierendem Bohrer an die Schräglage des Ruderschaftes angepasst. Danach wurde ein 4mm Messingrohr in das Loch eingesetzt und das Ganze weichgelötet. Überstände mit der Feile und Sandpapier bearbeitet und so sieht das Ganze dann aus:
Dateianhang:
1478373422138.jpg


Dass letzte Teil ist der Akkukasten, bei dem ich aber noch nicht weiß, ob ich den so einsetzen werde oder schlicht Klettband als Verrutschsicherung nehme. Geplant ist ein 2S- LiFePo-Akku mit 2000mAh. Dieser wiegt 126g. Ist also leichter als geplant und lässt Gewicht für Ballastblei über.

Sorgen macht mir momentan die Gestaltung des Decks und des Technikeinbaus. Lege ich die Technik auf einen Rahmen, ist sie mir gewichtsmäßig zu weit oben. Daher bin ich überlegen, ob ich bestimmte Spanten aus 1mm Sperrholz mache, die dann entsprechend den technischen Einbauten "gelöchert" werden.
Die Frage nach dem Material für das Deck ist auch noch nicht geklärt. Gewichtsmäßig wäre Depron mit einer bis zwei Lagen dünnem Glasgewebe ideal. Ich würde lieber in Holz bauen, wobei ich dies als reines Beplankungstraining sehe. Im Zweifel kommt halt farbiger Holzlack drüber, wenn es nicht aussieht.

Vor dem inneren Auge sehe ich mich schon einen 100qm-Seefahrtkreuzer bauen, in den dann alle Erfahrungen aus diesem Bau einfließen. Das darf nur meine Frau nicht wissen, denn der Maßstab soll gleich bleiben (cool)

Viele Grüße erstmal

Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Sa 5. Nov 2016, 22:20 
Offline

Registriert: Do 25. Nov 2010, 00:04
Beiträge: 1525
Wohnort: Ritterhude
Vorname: Heinz-Werner
Hallo Christian,
ist 75° Öffnugswinkel nicht etwas wenig?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: So 6. Nov 2016, 05:52 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Moin Heinz-Werner,

zum Einen hat man den Öffnungswinkel ja zu beiden Seiten, zum Anderen sind die Wanten knapp hinter dem Mast auf dem Deck verankert. Und dann hat das Segel ja auch noch einen Bauch, der nicht an den Wanten scheuern sollte.
Ich hoffe einfach, dass die 75° ausreichen werden.

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Do 28. Dez 2017, 22:47 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo zusammmen,

nachdem sich sehr lange nichts am Segler getan hat, habe ich die dunklere Jahreszeit jetzt ein bischen genutzt und die Decksbalken angefangen. Auch habe ich mir wieder Gedanken zum Einbau der Technik und zur Verankerung von Mast und Deck gemacht. Fotos mache ich morgen und stelle diese dann mit Kommentaren ein.

Viele Grüße
Christian


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Fr 29. Dez 2017, 15:29 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo zusammen,

wie versprochen, kommen jetzt ein paar Fotos des aktuellen Baufortschritts:
Dateianhang:
P1040036.JPG
Dateianhang:
P1040037.JPG
Dateianhang:
P1040038.JPG
Dateianhang:
P1040039.JPG


Innerhalb des Rumpfes wird statt herkömmlicher Spanten ein "bedarfsorientierter" Holzrahmen entstehen, wie man ihn aus dem Trockenbau kennt. Ich verspreche mir von einem Rahmen aus dünnen Holzleisten eine Gewichtsersparnis gegenüber dem Sperrholz für Spanten. Außerdem wird die Technikplatte mit dem Rahmen verbunden und für die Aufnahmen der Wantenspanner wird es Verstärkungen geben.

So, nu aber wieder weitergearbeitet, solange der Rest der Familie außer Haus ist ;-)

Viele Grüße und einen Guten Rutsch allerseits

Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Di 16. Jan 2018, 21:56 
Offline

Registriert: So 2. Mär 2014, 19:14
Beiträge: 551
Wohnort: Hamburg
Vorname: Christian
Hallo zusammen,

und wieder ist es ein bischen weiter gegangen beim Bau. Die Rahmen aus dünnen Holzleisten (2*5mm Kiefer) sind erstellt, die Heckwand der Plicht samt Aufnahme des Ruderkokers und den Zuführungen für den Bowdenzug der Ruderanlenkung sind eingeklebt und der Ruderkoker von innen mit Epoxi vergossen.

Anbei die entsprechenden Fotos mit Kommentaren.
Dateianhang:
P1040052.JPG
Dateianhang:
P1040053.JPG


Die abgesägten Mittelstücke der Decksbalken werden genutzt, um die Lücken unter dem Gang zu füllen. Gerade im Bereich der Wanten habe ich nachher eine erhöhte Zugbelastung am Deck, da ist es dann Essig mit Leichtbau, sonst reißt es mir bei einer Windböe nachher das Deck hoch.
Dateianhang:
P1040054.JPG
Dateianhang:
P1040055.JPG
Dateianhang:
P1040056.JPG


Sollte noch jemand andere Ideen haben, was man statt Knete noch zum Abdämmen nutzen kann, immer her damit ;-)

Ab morgen wird dann am Technikbrett gebaut.

Viele Grüße

Christian


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Di 16. Jan 2018, 22:39 
Offline

Registriert: Do 25. Nov 2010, 00:04
Beiträge: 1525
Wohnort: Ritterhude
Vorname: Heinz-Werner
Moin Christian,

"Thixotropiermittel" ......nie gehört. :?

Aber, wenn es klappt und das tut es ja, eine gute Idee.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 08:14 
Offline
Administrator

Registriert: Mo 22. Nov 2010, 13:39
Beiträge: 353
Wohnort: Salzgitter
Vorname: Rolf
Hi,

zur Info: *** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

Rolf


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Mi 17. Jan 2018, 09:37 
Offline

Registriert: So 7. Aug 2016, 01:59
Beiträge: 189
Wohnort: 22175 Hamburg
Vorname: Hans-Jürgen
Hallo Heinz-Werner,ich war ja ab 1960 in einem Farbenladen in der Lehre,mußte auch mal selbst Lacke anrühren und gab öfters etwas von dem Mittel dazu,wenn der Lack zu läufig wurde.Sikkativ zum Trocknen kam auch noch mit einigen Prozenten rein..Kleine Geschichte am Rande:ich ging vor zwei Jahren in der Nähe meiner alten Lehrfirma spazieren.In der Kleingartenkolonie fiel mir ein Rettungsring am Giebel einer Laube auf.Im Baum saß ein alter Herr und bemerkte,wie ich den Namen entziffern wollte.Kurzum,das alte Ehepaar lud uns zu sich auf einen Kaffee ein.Er war früher Schlepperkapitän im Hafen,Seine Frau erzählte,daß sie seit 1960 den Garten besitzen am Friedrich-Ebert-Damm.Meine Frage,wo sie denn ihre Farben damals gekauft haben.Antwort,dahinten in der Drogerie,da war immer ein junger Mann...da war ich gemeint.

HA-JÜ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Do 18. Jan 2018, 20:48 
Offline

Registriert: So 7. Aug 2016, 01:59
Beiträge: 189
Wohnort: 22175 Hamburg
Vorname: Hans-Jürgen
Ich wollte ja eigentlich nur schreiben,daß mir ein dänischer Freund einen Langkieler-Rumpf in fast der gleichen Länge und Heckpartie schenkte und ich deshalb den Bericht mit den Tipps verfolge.Aus dem dicken ARTUR-TILLER-Buch habe ich da ein 7,00 Meterboot als Vorbild entdeckt.
Ich hatte erst ein großes Modell von Artur Tillers Privatboot KULLERCHEN restauriert.Es hing bei einem Kapitän über seinem Reedereischreibtisch.
HA-JÜ


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: ca. 70cm Segelboot - von der Skizze zum Boot
BeitragVerfasst: Do 18. Jan 2018, 21:32 
Offline

Registriert: Do 25. Nov 2010, 00:04
Beiträge: 1525
Wohnort: Ritterhude
Vorname: Heinz-Werner
HA-JÜ hat geschrieben:
Kleine Geschichte am Rande:ich ging vor zwei Jahren in der Nähe meiner alten Lehrfirma spazieren.In der Kleingartenkolonie fiel mir ein Rettungsring am Giebel einer Laube auf.Im Baum saß ein alter Herr und bemerkte,wie ich den Namen entziffern wollte.Kurzum,das alte Ehepaar lud uns zu sich auf einen Kaffee ein.Er war früher Schlepperkapitän im Hafen,Seine Frau erzählte,daß sie seit 1960 den Garten besitzen am Friedrich-Ebert-Damm.Meine Frage,wo sie denn ihre Farben damals gekauft haben.Antwort,dahinten in der Drogerie,da war immer ein junger Mann...da war ich gemeint.

HA-JÜ


Hallo Hans-Jürgen,

da sieht man mal wieder wir klein die Welt manchmal ist.
Oder wie man so schön sagt: "Man sieht sich im Leben immer zweimal." :-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 90 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de