RC-Sealords - Portal RC-Sealords - Chat RC-Sealords - Forum
Aktuelle Zeit: Mo 21. Jan 2019, 11:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle"
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2019, 15:15 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Lord´s ,

wollte hier mal nachfragen wie Ihr den Antriebsstrang in Euren Schiffen, Booten ausrichtet, welche Hilfsmittel zu Einsatz kommen, welche Koppelelement zwischen Antrieb und Welle Ihr verwendet. Könnte ein interessantes Thema werden, in verschiedenen Foren liest man immer wieder, Antriebstrang macht Lärm, oder Unwucht an der Kupplung, habe Gummibrösel im Boot gefunden usw.


Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2019, 19:25 
Offline

Registriert: Mi 21. Aug 2013, 21:26
Beiträge: 1146
Wohnort: Raum Heidelberg
Vorname: Jens
Hallo Winfried,

entweder ich nehme ne Kompakwellenanlage....da ergibt sich die
Flucht von allein.

Oder aber man nimmt ne ganz konventionelle, dann verbinde
ich Motor mit Welle, mittels starrer Kupplung.....so ergibt sich
ebenfalls eine Flucht. Nach dem Einbau, verkleben kann dann
die starre Kuplung, durch ne Gelenk-/ oder Powergripkupplung
ersetzt werden.

Bei beiden natürlich den Motorspant nicht vergessen mit ein zu
bringen ;-)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2019, 20:51 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Jens,

auch bei einer Kompaktwellenanlage können sich Fluchtungsfehler einschleichen, z. Beispiel ein 700er Motor von Graupner hat ein zwei Loch-Bohrbild M4.
Die Bohrlöcher des Montagewinkel in der700er Kompaktwelle differieren, sie haben einen Durchmesser vom 4,18 mm bis 4,22 mm, hatte noch eine liegen
Also muss ich eine starre Kupplung verbauen um Fluchtungsfehler auszuschließen. Gelenk-/ oder Powergripkupplung somit "Fehlanzeige" 1/10mm Differenz in Flucht belasstet das motorseitige Lager der Welle und lässt sie evt. schwingen.
Jens, "Schau mer mal" sagte bekannter Fußballtrainer, was sonst noch für Meinungen geäußert werden???


Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Di 8. Jan 2019, 22:15 
Offline

Registriert: Fr 12. Nov 2010, 16:24
Beiträge: 569
Wohnort: 32312 Lübbecke
Vorname: Kurt
Vosper Perkasa hat geschrieben:
Hallo Jens,

auch bei einer Kompaktwellenanlage können sich Fluchtungsfehler einschleichen,
Winfried


Ich habe meine Wellenanlagen immer erst leicht eingeklebt. Dann habe ich die Motorleistung mit einem Digitalem Messgerät ausgemessen. In der Stellung der Wellenanlage, wo mir das "Ampermeter" den niedrigsten Wert auf der Anzeige zeigte, habe ich den Antriebsstrang dann ausreichend verklebt. Ein hoher Wert wird ja angezeigt wenn der Motor eine hohe Leistungsaufnahme hat. Das heißt das die Anlage ggf. nicht richtig "fluchtet".


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 09:04 
Offline

Registriert: Mi 21. Aug 2013, 21:26
Beiträge: 1146
Wohnort: Raum Heidelberg
Vorname: Jens
Vosper Perkasa hat geschrieben:
Hallo Jens,


Also muss ich eine starre Kupplung verbauen um Fluchtungsfehler auszuschließen. Gelenk-/ oder Powergripkupplung somit

Winfried


Moin Winfried....hatte bis dato noch nie eine Kompaktwellenanlage mit einer Gelenk,
oder Powergripkupplung....sondern immer mit einer starren. Ist auch ein muss...da
90% dieser an der Motorseite gar kein Gegenlager haben, was nämlich der Motor
übernimmt. Bei Bauer und ehemlas Gundert, konnte man als Option zwar eins dazu
konfigurieren, aber ich bin in meiner Ausage von den Standart Kompaktwellenanlagen
ausgegangen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 10:09 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Jens,

du schreibst "Standartwellenanlage" wird ohne motorseitiges Lager geliefert, wer von den "Ottonormalmodellbauer" war oder ist sich dessen bewusst gewesen,
wenn Ihn Heiner Gundert bzw. seinen Frau nicht darüber aufgeklärt hätte. (cool)

Ich finde die Idee von Kurt mit dem Amperemeter gut, hier äußert sich der Fachmann :pot:
Wichtig ist, darauf zu achten, ob der Messebereich des Gerätes auf die zu erwartende Stromaufnahme eingestellt ist bzw. diese auch verkraftet.

Ansonsten kann es passieren, es schwenkt die weiße Fahne. wall


Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 12:18 
Offline

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:10
Beiträge: 6259
Wohnort: 52156 Monschau
Vorname: Bernd
Moin,
so in der Art wie Jens schrieb halte ich ich auch............wichtig sei noch um welches Boot/Schiff es sich
handelt. ...........ein Lego Piratenschiff oder ein Schnellboot Perkasa & Co. (halbschlechtes Beispiel)

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 12:41 
Offline

Registriert: Mi 21. Aug 2013, 21:26
Beiträge: 1146
Wohnort: Raum Heidelberg
Vorname: Jens
Hallo Winfried,

ich habe es immer noch von einer Kompaktwelle wie z.B.diese

https://www.graupner.de/Komplette-Welle ... Z1023.175/

so sind nun mal diese Art von Wellen aufgebaut....also weiß ich jetzt nicht was du von
mir möchtest.

Dass man diese mit einem 2.Gegenlager auf Motorseite aufrüsten kann, ist eine
Info/Tipp....


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 13:02 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Jens,

ich möchte ganz einfach mal die Erfahrungen die von den einzelnen Modellbauer in diesem Forum gemacht wurden hinterfragen, Erfahrungen austauschen und durch den Austausch von anderen lernen, sowie gemachte Erfahrungen weitergeben. :pot:

Das sollte doch der Sinn des Forum sein :-)
Oder willst Du mich dumm sterben lassen roflmao

Eine weitere Überlegung meinerseits, vielleicht bekommen wir durch solch ausgesuchte Themen wieder etwas Bewegung in dieses Forum

Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 13:08 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Bernd,

das kann man jetzt so verstehen,
in einen LEGO-Piratenschiff braucht man die Wellenanlage nicht sauber ausrichten, die kann ruhig schlappern wie ein Lämmerschwanz wall

Gruß Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 13:14 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Eine Bitte an einen der Moderatoren!!

Einen der doppelten Beiträge löschen

Danke

Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 14:23 
Offline

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:10
Beiträge: 6259
Wohnort: 52156 Monschau
Vorname: Bernd
Moin Winfried,
man kann.................. aber so will ich es nicht verstanden wissen

In dem bewußten Lego Teil käme ein Power Direktatreb nie in Frage, dagegen in Perkasa schon.
Durch diese Form ist ein Ausrichten Welle/Motor bei Null -

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Mi 9. Jan 2019, 20:26 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Lord´s

was sind die Folgen von einen fehlerhaft ausgerichtetem Antriebsstrang???

einseitige Belastung der Wellenlager, Folge daraus: eingelaufene Lagerbuchen!!! Folge daraus Leistungsverlust an der Wellen > Vibrationen an denselben > verbunden mit Lärm > Welle wird schwergängig > Stromaufnahme des Motors steigt > Motor erwärmt sich überproportional > ergibt schlechteren Wirkungsgrad > schlechter Wirkungsgrad kürzere Fahrzeit. :o

ich stelle also fest: der Fehler des nicht sach.-fachgerecht ausgerichteten Antriebsstranges hat sich potenziert und kann im schlimmsten Fall auch zum Verlust das Fahrtregler oder des Antriebsmotor. l u e h

Grüße Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Do 10. Jan 2019, 14:25 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Lord`s,

Eingangs hatte ich provokant geschrieben "Gummibrösel im Boot gefunden" hier war mein Ansinnen den Bogen zu schlagen nach "den Kupplungen", die in Ihrem konstruktiven Aufbau Teile aus vulkanisierten Gummi verwenden, z. Beispiel die Elastik-Kupplung Nr. 1445, die Zentrier-Kupplung Nr. 1448, die Hochlast-Kupplungen Nr. 1436, 1446,1454 und die Hochlast-Kupplung Nr. 1457

Eine Frage stelle ich mir, sind die Modellbauteile, hier die Kupplungen für unser entsprechendes Einsatzgebiet konstruiert, entwickelt und gefertigt worden, man kann auch sagen es wurde den Teilen ein Lastenheft zu Grunde gelegt, was es unter welchen Bedingungen und Anforderung erfüllen soll oder muss.

Von einen Autoreifen wissen wir bzw. es steht in der Betriebsanleitung mit welchem Druck (Bar) er gefüllt sein muss, damit er die an Ihn gestellten Anforderungen wie Haftung, Kurvenstabilität, Verschleiß usw. erfüllen kann.
Es ist schon ein Manko für uns Modellbauer das eigentlich wichtige Angaben zur Drehzahl U/min Belastung in Newtonmeter, dem Parallelversatz, dem Winkelversatz, in der horizontalen und der vertikalen Ebene nicht bekannt sind, frei nach dem Motto "Versuche kosten Geld" der Modellbauer hat´s wall
Hab mal im Labor meines früheren Arbeitgeber angerufen und um Unterlagen über die "Eigenschaften von vulkanisierten Gummiteilen" gebeten und dies erhalten!!

guckstduhie

Dateianhang:
Eigenschaften von vulkanisiertem Gummielementen.pdf



Gruß Winfried


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 20:20 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Lord´s
war was schiefgelaufen wall

Auf ein Neues :pot:

Auf was sollte oder muss man achten wenn man(n) oder Frau den Antriebsstrang in einen Boot-Schiff einbaut.
Je nach Schiffstyp muss die Entscheidung getroffen werden welche Art von Welle das Boot, Sschiff erhalten soll: “Standart-Welle Kompakt-Welle eine Freilaufende –Welle oder eine Flex-Welle“

Stevenrohr mit Welle

Auch hier gibt es natürlich Unterschiede beim Material des Stevenrohr es kann gefertigt sein aus Kunststoff, Alu, Messing oder Edelstahl . Die Wellenmaterialien können sei n: Messing , V2A, Edelstahl, Silberstahl sowie Federstahl. Als nächste Komponente wär die Art der Wellenlager zu bestimmen. Soll die Welle Gleit. -oder Kugellager erhalten:
Gleitlager aus: Kunststoff (Iglidur), Bronce, Sinterbronce, oder Teflon-Metall-Gleitlager.
Kugellager : offene Bauart oder geschlossene , ein oder zweiseitig geschlossen , rostfreie oder keramische Ausführung, auch hier bietet der Markt einiges an.

guckstduhie

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


Kupplungen Auswahl

guckstduhie

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


Somit wären wir bei der Motorisierung

Ist es ein Verdränger, Halbgleiter, Vollgleiter, daraus resultiert: die Entscheidung „Bürste oder Brushless“

guckstduhie

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


Brushless: Innen .- oder Außenläufer: im hohen oder niedrigen Preisgefüge

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


Motorspant oder das –Motorträgersystem-

Dem Motorspant, dem Motorträgersystem wird nicht die Beachtung von der Materialauswahl geschenkt die „Er, Es“ verdient. Einen Motorspant, ein Motorträgersystem kann man nicht aus 5 mm starkem, dreifach verleimten Pappelsperrholz bauen und daran einen 700er Motor der einen überdimensionierten Propeller treiben soll befestigen. Will man am Spant befestigen, dann diesen beidseitig mit 1,5 mm starkem GFK, bzw. 2 mm starkem, fünfschichtigem Flugzeugsperrholz beplanken. Aber auch hier bietet der Markt eine breite Auswahl.

guckstduhie

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich, oder logge dich ein. ***


Winfried Vosper Perkasa


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: Sa 12. Jan 2019, 23:03 
Offline

Registriert: Mi 21. Aug 2013, 21:26
Beiträge: 1146
Wohnort: Raum Heidelberg
Vorname: Jens
sag mal Winfried....war das jetzt ne Umfrage, oder einfach nur Werbung
in Bezug auf diesen Thread....

viewtopic.php?f=197&t=12987


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 08:31 
Online

Registriert: Mo 23. Jan 2012, 20:07
Beiträge: 1598
Wohnort: Bad Soden-Salmünster
Vorname: Winfried
Hallo Jens,

wer liest ist klar im Vorteil :pot:


Siehe mein Thread vom 9. Januar, da hatte ich die Mitglieder um Ihre Erfahrungen gebeten !!!


Gruß Winfried


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ausrichtung des Antriebsstranges "Motor, Kupplung, Welle
BeitragVerfasst: So 13. Jan 2019, 11:38 
Offline

Registriert: Mo 1. Nov 2010, 18:10
Beiträge: 6259
Wohnort: 52156 Monschau
Vorname: Bernd
Moin Winfried,
bei Bauer habe ich schon Umschau gehalten, da eben Frau Gundert den wohlverdienten Ruhestand betritt.
Die Typen "Motorträger" kannte ich noch nicht...........Danke

Gruß
Bernd


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 25 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de